von ih 26.03.2020 15:56 Uhr

Mann versucht bei Streit Beamten die Pistole zu entreißen

Zu einem lautstarken Streit zwischen einem ehemaligen Paar ist es am Mittwochabend in der Pfarrhofstraße in Bozen gekommen. Bei der Auseinandersetzung ist es offenbar um Geld gegangen. So soll der Mann seiner ehemaligen Geliebten vorgeworfen haben, ihm 150 Euro zu schulden. Die Beamten der Ordnungskräfte mussten anrücken, konnten die Situation aber lange auch nicht unter Kontrolle bringen.

APA (dpa/Archiv)

Auch als die Ordnungshüter in der Wohnung der beiden Streithäls waren, brüllte der Mann weiterhin auf die Frau ein, die zu diesem Zeitpunkt sichtbar eingeschüchtert war.

Weil sich der Streit in der Wohnung der Frau zutrug, waren die Beamten bemüht, ihn zum Verlassen der Räumlichkeiten zu bewegen. Schließlich beruhigte sich der Mann und gab vor, die Wohnung nun zu verlassen. Doch dies täuchte er nur vor.

Plötzlich ging er jedoch auf einen Beamten der Ordnungskräfte los und versuchte diesem seine Pistole zu entreißen. Dabei drohte er allen im Raum befindlichen Personen mit Mord. Der Sicherheitsverschluss verhinderte jedoch, dass der aufgebrachte Mann, die Dienstwaffe des Carabinieri-Beamten in die Hände bekam. Schließlich konnte er überwältigt und festgenommen werden.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite