von hz 22.02.2021 20:30 Uhr

Lega kritisiert Musikvideo aus Sinich

Im Netz ist ein neues Musikvideo aufgetaucht. In diesem tauchen Waffen und Drogen auf. Die Fraktionsvorsitzende der Lega, Rita Mattei, übt scharfe Kritik.

Bild: screenshot/Youtube

„Ich war erstaunt, als ich die Fortsetzung dessen zu sehen bekam, was ich bereits 2019 in einem Musikvideo von sehr schlechtem Geschmack gesehen hatte“, sagt Rita Mattei. „Das Video beinhaltet sicherlich keine Reime, die auf die Bühne des Ariston Theaters in San Remo gehören, aber macht doch sprachlos. Die Jugendlichen verherrlichen im besagten Video Themen wie Kriminalität, Drogenhandel, Waffenkauf, Gangster und zeigen ein Leben auf, in welchem schnelles Geld leicht zu verdienen ist. Die Lega sagt „Nein“ zu diesem Scheinbild. Solche Werte sollen unseren Kindern nicht übermittelt werden.“

Derzeit werden noch die illegalen Profile überprüft. Bereits in den nächsten Tagen wird die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Lega Salvini zusammen mit der Präsidentin des IPES, Francesca Tosolini, den Schauplatz des Skandalvideos besichtigen. Es wird auch ein Treffen mit dem Stadtviertelkomitee geben.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite