von ca 21.01.2021 14:47 Uhr

Ulli Mair: „Beim masturbierenden Afrikaner im Schülerzug wird geschwiegen…“

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair fordert die sofortige Ausweisung des Schwarzafrikaners, der in einem Zug vor Schülern und Pendlern masturbiert hat. „Wie gewöhnlich schweigen bei diesen Fällen die grünen Moralinstanzen und der Beirat für Chancengleichheit”, sagt Mair in einer Aussendung.

L.-Abg. Ulli Mair Screenshot und Bearbeitung: Red/UT24

„Der Vorfall im Vinschgerzug mit einem masturbierenden Afrikaner in Gegenwart von Schülern gehört geahndet und aufgearbeitet. So etwas kann und darf keineswegs geduldet werden. Es geht um den Schutz der Kinder, der Einhaltung der öffentlichen Ordnung und auch darum, dass von sogenannten „Flüchtlingen“ Benehmen im Gastland eingefordert wird“, hält die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair in einer Aussendung einleitend fest.

„Natürlich muss diesem Mann nicht nur der Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln untersagt werden, sondern auch das Aufenthaltsrecht entzogen werden“, fordert Mair.

Kritik richtet sich gegen Grüne

„Wo bleibt die Petition des Beirates für Chancengleichheit zur Ausweisung des Afrikaners, der in einem Zug voller Schüler masturbiert? Wo bleibt der Aufschrei der Grünen und ihr moralischer Zeigefinger? Es wird nichts geschehen, denn es handelt sich genau um jene kulturellen Bereiche, die von den Linksgrünen herbeigeklatscht wurden und wahrscheinlich bald dank einer Migrantenquote im öffentlichen Dienst als Fachkräfte eingestuft werden“, kritisiert die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair.

Mair fordert Abschiebung

„Wie immer herrscht bei jenen, die ansonsten als Anstandswächter auftreten, Schweigen. Anscheinend macht es einen Unterschied ob sich ein Einheimischer oder ein Migrant etwas zu Schulden kommen lässt“, betont Mair. „Die konsequente Forderung ist die Abschiebung solcher Personen, denn sie stellen sich bewusst außerhalb unserer Gesellschaft und der geltenden Normen und Gesetze. Sie respektieren nicht die Gesundheit und den Schutz des Nächsten, sondern treten mit ihrem Verhalten die entgegengebrachte Gastfreundschaft in unserem Land“, so Ulli Mair.

Anfrage an den Landtag wird gestellt

„Wir wollen mit einer Landtagsanfrage klären, welche öffentlichen Zuwendungen dieser Afrikaner bereits erhalten hat, welcher Beschäftigung er in Südtirol nachgeht und ob ihm mittlerweile die richtigen Verhaltensweisen in der europäischen Öffentlichkeit bekannt sind“, hält die freiheitliche Landtagsabgeordnete abschließend fest.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Max
    21.01.2021

    Seit Jahren fordern die linksgrünen naiven Gutmenschen die unbegrenzte Zuwanderung von Menschen die kein Recht auf Asyl haben.
    Salvini hat mit seinen Sicherheitsdekreten für einen drastischen Rückgang der Ankünfte von Ong mit Clandestini gesorgt. 5000 / Jahr.
    Leider hat die Regierung Conte-bis mit den PD/M5s7Grüne & SVP die Häfen für illegale Immiganten Clandestini und sogar für Terroristen geöffnet. Seit Jänner 2020 bis Dezember 2020 über 35.000. unter ihnen auch der NIZZA Terrorist.
    Seit Jahren weigern sich Bürgermeister Rösch Meran ( ex) Caramschi Bozen und LH Kompatscher die Sicherheitsdekret von Salvini mit den ” DASPO URBANO ” für delinquenten Personen ohne Recht auf Asyl und ohne Dokument anzuwenden.
    Stattdessen bezeichnen sie Salvini als Rassist und Hasspredige rmit Rosenkranz. So LH Kompatscher Seantorin J. Unterberger und P. Rösch sowie Caramschi.
    Demensprechend herrscht Chaos Zerfall und ansteigende Kriminalität sowie Agst und Unsicherheit bei den Bürgern.
    LH Kompatscher sowie Caramschi verbarrikadieren sich in ihren Glaspalast und ignorieren die Ängste der Bürger.

    Martedì 1 dicembre2020
    Nel secondo giorno dell’operazione, in mattinata di martedì 1 dicembre, veniva fermato e accompagnato in questura un cittadino gambiano di 23 anni, risultato irregolare sul territorio dello Stato e soprattutto gravato da numerosi precedenti per spaccio di sostanze stupefacenti, oltraggio e resistenza a pubblico ufficiale, porto di oggetti atti ad offendere e recentemente responsabile di un’aggressione verbale ai danni dell’assessora comunale Johanna Ramoser. Anch’egli è stato raggiunto da un decreto d’espulsione, e per questo accompagnato al Cpr di Gradisca d’Isonzo – Provincia Gorizia
    https://www.ildolomiti.it/cronaca/2020/ondata-di-controlli-dopo-laggressione-allassessora-ramoser-fermato-il-responsabile-quattro-arresti-e-due-denunce-per-reati-di-droga
    Quindi soltanto quando tocca ” loro ” la Legge c’e. i decreti Salvini il ”Daspo Urbano ” con espulsione della citta con sistemazione in un Cpr per Spaccaitori, delinquenti, irregolari sul territorio senza permesso d’aylo senza documenti ecc. funziona, ”trovano attuazione”
    Questi decreti sono efficaci.
    Contrariamente a ciò che sostengono da anni il Sindaco Caramaschi Bolzano e Rösch Merano. e ”Omas gegen Rechts mit Rösch. ex Bürgermeister von Meran.
    Per loro Salvini e“ un Razzista.
    „Omas gegen rechts“
    Welche gemeinsam mit Bürgermeister Rösch-Meran auch ihr Buch vorgestellt hat
    Und Salvini als Rassist bezeichnet.( das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, das ist Verleumdung.
    https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2019/10/tag-italien-oesterreich-suedtirol-meran-susanne-scholl-lesung-5fbf54bf-a3c0-4b02-be49-465fe46e29b1.html?wt_mc=2.social.fb.redtgrtaadeu_tag-italien-oesterreich-suedtirol-meran-susanne-scholl-lesung.&wt&fbclid=IwAR2pgLZ8196w_pgl6Ct_LwVjRAmjVJmH5Eq9bIxXcyaQpvZOQx_Cz2g5ETo

  2. Puschtra
    21.01.2021

    Besonders Carola Rakete war Leider nicht Danebensitzend, aber Sie mir ihren Links-Grünen Anhängern international, dürften sich aus
    “sicher Entfernung” freuen, über diese so schöne Kulturbereicherrung die Sie uns aus Afrika importiert haben und auch wir
    Südtiroler nicht verzichten sollen, sonern auch Teil haben dürfen-Ironie Off

  3. Max
    21.01.2021

    Mordversuch in Mera
    https://www.stol.it/artikel/chronik/mordversuch-in-meran-47-jaehriger-festgenommen
    Dank ex Bürgermeister P. Rösch und seinen Vize mit seine Willkommenspolitik für Illegale Drogendealer und Terroristen ist Meran zu einer Art Kalkutta geworden
    Vemutlich ist george Paul Rösch, Omas gegen Rechts das Selbe, die Ideologie sowie Verteidungsstrategie für Illeagle Drogendealer, sfrikanische Schläger + Wixer sowie Terroristen ( 4 Polli wie Rösch meint ist dieselbe.
    ( 4 Polli come diceva il Sindaco di Merano Rösch, in riguardo i terroristi di Merano con la casa gratis del Comune e 2000 € del Welfare Alto Adige/
    4 Polli condannati definitivamente della Cassazione
    http://www.altoadige.it/cronaca/bolzano/la-cassazione-terroristi-i-jihadisti-meranesi-1.1799047
    Beide rasssitisch und diskriminerend gegenüber einheimischen Bürgern
    Accoglienza profughi, lo Sprar va a rilento
    http://www.altoadige.it/cronaca/merano/accoglienza-profughi-lo-sprar-va-a-rilento-1.1536567
    „Omas gegen rechts“
    Welche gemeinsam mit Bürgermeister Rösch-Meran auch ihr Buch vorgestellt hat
    Und Salvini als Rassist bezeichnet.( das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, das ist Verleumdung.
    https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2019/10/tag-italien-oesterreich-suedtirol-meran-susanne-scholl-lesung-5fbf54bf-a3c0-4b02-be49-465fe46e29b1.html?wt_mc=2.social.fb.redtgrtaadeu_tag-italien-oesterreich-suedtirol-meran-susanne-scholl-lesung.&wt&fbclid=IwAR2pgLZ8196w_pgl6Ct_LwVjRAmjVJmH5Eq9bIxXcyaQpvZOQx_Cz2g5ETo
    „Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!“ Peter Scholl-Latour
    Dank Ex Bürgermeister P. Rösch und seinen Vice Andrea Ross ist Meran zu einer unsicheren Stadt iener Art Bronx von Manhattan geworden.
    Die 80er – billiger Stoff, Gangs
    Schlägereien Raub Drogen ” Crack Cocaine ist keine gewöhnliche Droge: Es ist günstig und macht extrem abhängig, damit ist es sehr profitabel, seine Dealer streiten sich meist schnell um Territorium und Junkies. Letztere brauchen stetig frisches Bargeld, viele werden zu Räubern. Für die Stadt ist das ein Kreislauf, der ein ganzes Jahrzehnt prägt: eben die 80er-Jahre von Manhatten.
    Die Promenade wo einst die Kaiserin Sissi flanierte, ist eine Art Kalkutta geworden hundertschaften von Immigranten.
    ”Wo einst die Kaiserin Sissi flanierte”
    https://www.merano-suedtirol.it/de/entdecken/erlebnisse/sissi-in-meran.html

  4. swiss-austrianer
    21.01.2021

    Nicht nur die Grünen PolitikerInnen sondern auch deren WählerInnen sind für die gesellschaftlichen Verwerfungen durch die “Flüchtlinge” verantwortlich. Sich “grüne” Parolen auf die “Fahnen schreiben” und dann gesellschaftliche Entgleisungen begünstigen ist Ideologiefrevel.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite