von ih 06.12.2018 17:35 Uhr

So viele Pommes frites sollten wir maximal essen

Sie zählen zu den wohl beliebtesten Snacks und Beilagen auf der ganzen Welt: Pommes frites. Und dennoch warnt nun der US-Ernährungswissenschaftler Eric Rimm davor, zu viel davon zu verzehren. Denn eine Untersuchung von ihm kommt zu einem beinahe traurigen Ergebnis.

Pommes frites (Symbolbild) - Foto: Pixabay

Die beliebte Beilage soll für den Menschen alles andere als gesund sein. Zumindest wenn es nach US-Ernährungswissenschaftler Eric Klimm geht. Erdäpfel bezeichnet er gleich von vorne herein als eines der ungesundesten Gemüse.

Werden dann auch noch die Haut entfernt und die Streifen in heißem Öl frittiert und gesalzen, so bleibt nichts Gesundes mehr übrig. Das mag für viele zwar noch keine Überraschung zu sein. Das Ergebnis einer Studie des Amerikaners lässt da schon viel eher aufhorchen.

Nur sechs Pommes pro Mahlzeit verträglich

So hat Rimm errechnet, wie viele Stück Pommes frites für den Menschen pro Mahlzeit maximal konsumiert werden sollten. Und das sind sage und schreibe lediglich sechs (!) Stück.

Dass sich jedoch tatsächlich jemand penibel daran halten wird, glaubt selbst der Forscher nicht: „Es ist echt schade, dass man in diesem Land dafür über Leichen gehen müsste.“ Doch letzten Endes bleibt es doch eine Frage der Häufigkeit. Denn nicht umsonst macht auch in diesem Fall die Dosis das Gift.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite