von ih 30.11.2017 15:53 Uhr

„Dumm und hinterfotzig“: Musiker schimpft gegen Agrarminister

Der bekannte bayerische Musiker Hans Söllner geht in einem Facebook-Posting heftig auf Agrarminister Christian Schmidt (CSU) los. Grund dafür ist das Bestreben des Politikers, den Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat in der Europäischen Union um weitere fünf Jahre zu verlängern.

Der Musiker Hans Söllner teilt einmal wieder ordentlich aus - Foto: Facebook/Söllner

Der Sänger teilt in seinem Posting ordentlich gegen den CSU-Politiker aus. Er schreibt: „Seht es euch an dieses dumme, hinterfotzige, zynische, christlich-soziale, arrogante, gekaufte und verlogene Gesicht unseres Agrarministers Christian Schmidt, dem es anscheinend auch noch Spaß macht, uns alle zum Deppen zu machen und lachenden Gesichtes dieses unser Land vergiftet und vergiften lässt“.

Schmidt sei es laut Söllner angeblich egal, „ob Kinder mit Genschäden auf die Welt kommen und jedes Jahr tausende Bienenvölker verrecken“, er pfeife auf „Familien und Gesundheit“. Und der Musiker geht sogar noch einen Schritt weiter: Er wirft dem Minister „Beihilfe zu Körperverletzung wenn nicht zu Mord“ vor.

Gleichzeitig fordert er ein Berufsverbot für alle Bauern und Landwirte, die Glyphosat einsetzen. Für ihn komme es nämlich einer „Beihilfe zur Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung“ gleich, wenn das umstrittene Pflanzenschutzmitteln für weitere fünf Jahre in der Landwirtschaft legal angewandt werden darf.

Söllner erteilt Rat an Biertrinker und Wirte

Einen Appell richtet Söllner auch an alle Wirte und Biertrinker im Land: „Euch kann ich mal den Rat geben, genau nach zu fragen, wer die Gerste oder den Hopfen anbaut, aus dem ihr euer Bier bezieht oder braut und ob es Glyphosat freie Landwirtschaften sind, die diese Brauerein beliefern. Oder glaubt ihr, dass euer Zeug auf dem Mond angebaut wird?“.

Bereits in Vergangenheit sorgte Hans Söllner immer wieder durch seine kontroversen Aussagen für Aufruhr. So bezeichnete er den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer einst als Nazi oder bezichtigte einen großen deutschen Lebensmittel-Discounter der Massentierhaltung (UT24 berichtete).

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite