von lif 29.11.2022 17:12 Uhr

Klima-Aktivisten im Flur „kleben gelassen“

Bereits die vergangene Woche hat in der Staatskapelle Dresden ein Gastspiel in der Hamburger Elbphilharmonie mit Beethovens Violinkonzert stattgefunden. Auf der Bühne waren aber nicht nur die Musiker, sondern auch zwei „Klima-Kleber“.

Bild von TravelCoffeeBook auf Pixabay

Das Orchester hat bereits Platz genommen und eingestimmt. Plötzlich kamen zwei Personen mit orangen Warnwesten auf das Podium und klebten sich die Hände an die Stange des Dirigentenpults. Im Saal gab es zunächst nur Gemurmel, was aber rasch zu Rufen wie “Nein!” und “Raus!” wurde. 

Als die Klima-Aktivisten der „Letzten Generation“ anfingen zu Sprechen wurden die Rufe aus dem Publikum immer lauter. Wie brawoo berichtet, ist dieses Geländer des Dirigenten nur eingesteckt. So hat der Orchesterwart die Protest-Aktion beendet, die Beiden aus den Saal gezogen und in den Flur gestellt. Der Applaus vom Publikum war groß. 

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite