von ak 16.09.2022 06:33 Uhr

Elfjähriger von Syrer-Trio krankenhausreif geprügelt

In Niederösterreich ist am Dienstagvormittag ein elfjähriger Junge von drei Mitschülern verprügelt worden. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Symbolbild von Tom und Nicki Löschner auf Pixabay

In einer Mittelschule in Haag stieß ein elfjähriger Junge, beim Fangenspielen in der großen Pause, aus Versehen eine Trinkflasche um. Er war, laut Bericht von heute.at, gegen einen Tisch gestoßen, deshalb fiel die Flasche runter.

Obwohl er sich sofort bei dem zwölfjährigen Flaschenbesitzer entschuldigte und die Flasche aufhob, soll er sofort wüste Beschimpfungen sowie einen Faustschlag ins Gesicht kassiert haben. Daraufhin sollen der vierzehnjährige Bruder des Syrers und ein fünfzehnjähriger Freund hinzugekommen sein. Alle drei sollen dann auf den viel kleineren und unterlegenen Schüler eingeprügelt haben.

Erst als die Pausenaufsicht und andere Mitschüler dazukamen, soll der Streit beendet worden sein. Der Elfjährige kam mit schweren Prellungen der linken Hand und Schmerzen am Kinn und auf der Brust ins Krankenhaus.

Das Trio wurde bis Anfang Oktober von der Schule suspendiert. Die Mutter des Opfers erstattete Strafanzeige. Es soll nicht der erste Vorfall mit den drei Syrern sein.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Mex
    16.09.2022

    Waren sicher noch traumatisiert…wie immer, also nicht Schuld fähig… außerdem ist es halt eine andere “Kultur”

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite