von ak 13.08.2022 10:01 Uhr

Wipptal: Kleinkind stürzt 50 Meter in die Tiefe

Am Freitagnachmittag ist eine Zweijährige aus Österreich bei einer Wanderung im Wipptal über eine Böschung gestürzt. Sie wurde mittels Tau geborgen.

Symbolbild von Julie Rose auf Pixabay

Das Mädchen wanderte mit ihrer Mutter, einer Bekannten und deren Kinder im Bereich des Almgasthauses „Boscheben“ auf dem „Zirbenweg“ in Ellbögen. Wie die Polizei Innsbruck-Hötting mitteilt, stürzte sie gegen 13.26 Uhr über die Böschung ca. 50 Meter in teils bis zu 39 Grad steilen Gelände ab.

Dabei verletzte sich das Kind unbestimmten Grades. Die von der Mutter verständigten Rettungskräfte bargen die Zweijährige durch den Notarzthubschrauber „C1“ mittels Tau und brachten sie in die Klinik Innsbruck.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite