von red 20.05.2022 15:29 Uhr

Rettung aus der Luft

Am Donnerstag haben sich zwei Freundinnen im Gebirge beim Salzsteigjoch verirrt und haben abends Alarm geschlagen. Auch ein Hubschrauber der Flugpolizei war im Einsatz.

Zwei befreundete Linzerinnen, im Alter von 41 und 56 Jahren, haben, ausgehend vom Parkplatz des Gasthofes „Baumschlagerreith“ in Hinterstoder, Bezirk Kirchdorf an der Krems, eine Bergtour unternommen. Geplant hatten die Damen in Richtung Salzsteigjoch aufzusteigen, das Oberösterreich und Steiermark trennt. Aufgrund der „guten“ Schneelage im Gebirge verloren sie bereits nach kurzer Zeit den markierten Wanderweg und auch die Orientierung. Trotzdem stiegen sie im weglosen, teils mit Felsen durchsetzten Gelände, weiter auf in Richtung Gamsspitz. Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch fest überzeugt, dass der Weg sie über das Salzsteigjoch schlussendlich in Richtung Tauplitz führen würde, teilt die Polizei Linz mit.

Erst nach elfeinhalb Stunden Wanderung sahen die Freundinnen keinen Ausweg mehr und alarmierten gegen 18.30 Uhr per Notruf und informierten die Einsatzkräfte über ihre missliche Lage. Nach Lokalisierung der in Not geratenen konnten die beiden Frauen mittels Taues sicher ins Tal geflogen werden. Im Einsatz befanden sich neben der Alpinpolizei, sieben Einsatzmitglieder und der Hubschrauber der Flugpolizei.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite