von hm 15.09.2021 10:29 Uhr

Umfrage in Europa: Deutschlands Ruhm verblasst

Eine Mehrheit der Europäer glaubt, dass Deutschlands Blütezeit vorbei ist. Das hat eine Umfrage, die im Vorfeld der Bundestagswahl veröffentlicht wurde, ergeben.

Archivbild/Pixabay

Aus der Umfrage unter 16.000 Europäern aus zwölf EU-Mitgliedsstaaten geht hervor, dass 34 Prozent der Befragten glauben, dass die beste Zeit hinter dem Land liegt.

Dabei fällen die Deutschen selbst das pessimistischste Urteil über ihr Land: 52 Prozent sehen es als eine untergehende Macht, so die Umfrage der Denkfabrik des European Council on Foreign Relations (ECFR).

Die Mehrheiten in acht weiteren Ländern – Österreich, Ungarn, Polen, Italien, den Niederlanden, Frankreich, Bulgarien und Dänemark – stimmten dem zu.

Nur in den Bereichen Demokratie und Menschenrechte glaubt mehr als ein Drittel der Deutschen, dass ihr Land eine europäische Führungsrolle übernehmen kann.

In Bereichen wie Verteidigung und Sicherheit glauben nur 20 Prozent an Berlin, deutlich weniger als in den anderen befragten europäischen Ländern zusammen (29). Dasselbe gilt für Wirtschafts- und Finanzfragen: 37 Prozent der Europäer haben Vertrauen in die Bundesrepublik, doch nur 31 der Deutschen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    15.09.2021

    Wenn Merkel aus den fernen Südafrika eine demokratsche Wahl rückgängig macht, braucht man von einer Vorbildfunktion von Asserbadschan 2:0 nicht zu schwadronieren

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite