von hz 15.09.2021 15:20 Uhr

Familienstreit eskaliert

Eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem Vater und einem Sohn ist am Dienstagabend in Innsbruck zu einem gewalttätigen Familienkrach ausgeartet. Mehrere Messerstiche führten zu Verletzungen.

Foto: zeitungsfoto.at

Gegen 20.10 Uhr kam es am Dienstag in einer Innsbrucker Wohnung zunächst zu einem Wortgefecht zwischen dem 51-jährigen Vater und seinem 30-jährigen Sohn. Bei der Auseinandersetzung mischte sich der 18-jährige Bruder ein, worauf ihn der ältere Bruder mit Faustschlägen attackierte.

Anschließend zog der 18-Jährige ein Klappmesser und versetzte seinem Bruder einen Stich in die Brust. Auch die 49-jährige Mutter wurde durch einen Messerstich an den Händen verletzt, als sie versuchte, den Streit zu schlichten. Der 18-Jährige selbst erlitt ebenfalls Stichverletzungen im Bereich der Hände.

Beide Brüder und die Mutter wurden in die Innsbrucker Universitätsklinik eingeliefert. Die Mutter und ihr 30-jähriger Sohn wurden stationär aufgenommen. Der genaue Sachverhalt und das Motiv sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der 18-Jährige wurde festgenommen, teilt die Landespolizeidirektion Tirol mit.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite