von hm 28.07.2021 11:53 Uhr

Olympia-Skandal live im TV: „Hol die Kameltreiber!“

Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), hat sich bei Olympia einen verbalen Aussetzer vor laufender Kamera geleistet. Beim Rad-Zeitfahren bezeichnete er Bewerber im Feld als „Kameltreiber“.

Screenshot/Sportstudio/ARD/Twitter

„Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm!“, rief er dem deutschen Fahrer Nikias Arndt während des Rennens zu. Vor Arndt waren der Eritreer Amanuel Ghebreigzabhier und der Algerier Azzedine Lagab im Kampf gegen die Uhr auf die Strecke gegangen.

Der Spruch war deutlich in der TV-Übertragung zu hören und lässt auch den Reporter fassungslos zurück: „Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn ich das so richtig verstanden habe, was er da gerufen hat, dann war das total daneben. Aber mal so was von daneben.“

Wie der Münchner Merkur wissen ließ, wollte der BDR zunächst keine Stellung zu dem Vorfall abgeben. Dies werde jedoch im Laufe des Tages passieren, hieß es gegenüber dem Sport-Informations-Dienst.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite