von hz 04.05.2021 09:40 Uhr

Rumänische Diebesbande aufgespürt

Am vergangenen Freitag haben die Ordnungshüter einen Rumänen (33) bei einem Einbruch ertappt und festgenommen sowie weitere drei rumänische Staatsangehörige angezeigt.

Foto: Quästur Bozen

Seit einigen Tagen ermittelt die Bozner Quästur gegen eine Gruppe ausländischer Staatsbürger, die im Verdacht steht, landesweit Wohnungseinbrüche begangen zu haben, zuletzt im Pflersch- und Eisacktal.

Zur Festnahme des 33-Jährigen (C.T.) kam es am Freitag nach einer Verfolgung des von der kriminellen Vereinigung benutzten Autos. Er betrat zunächst eine Wohnung in Steinegg. Als er nach einigen Minuten das Haus wieder verließ, schnappten die Polizisten zu, verhafteten ihn und stellten das gesamte Diebesgut sicher. Der Wohnungsbesitzer erhielt den zahlreichen Goldschmuck wieder zurück, der von dem Einbruch nichts bemerkt hatte, teilt die Bozner Quästur mit.

  • Foto: Quästur Bozen

Im Auto des Diebes befanden sich drei weitere rumänische Staatsbürger (zwei Frauen und ein Mann) sowie weiteres Material, das auf einen Diebstahl schließen lässt. Derzeit laufen die Ermittlungen, um einen Zusammenhang mit anderen Vorfällen innerhalb des Landes herzustellen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite