von hz 03.05.2021 12:02 Uhr

Coronavirus-Update Südtirol: 12 positive Testergebnisse – Kein Todesfall

Bis Montag (3. Mai) wurden insgesamt 557.357 Abstriche untersucht, die von 212.129 Personen stammen, teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb in einer Aussendung mit.

Foto: Pixabay

Die Zahlen im Überblick

PCR-Abstriche:

  • Untersuchte Abstriche gestern (2. Mai): 230
  • Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 3
  • Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 47.254
  • Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 557.357
  • Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 212.129 (+73)

Antigentests:

  • Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.358.337
  • Gesamtzahl der positiven Antigentests: 25.648
  • Durchgeführte Antigentests gestern: 1.091
  • Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 9

Nasenflügeltests

Ohne Schulen (bis 2. Mai): 70.046 Tests, davon 154 positiv

In den Schulen (bis 2. Mai): 268.482 Tests gesamt an 514 Schulen, 310 positive Ergebnisse, davon 164 PCR-positiv, 115 PCR-negativ, 31 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten: 65

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 19

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten: 4

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten: 6 (davon 5 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.162 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.184

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 131.134

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 133.318

Geheilte Personen insgesamt: 70.581 (+4)

Positiv getestete Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes: 2.016, davon 1.632 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 60, davon 45 geheilt. (Stand: 11.04.2021)

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    04.05.2021

    es muss ein aussergewöhnliches Naturwunder in Südtrirol passiert sein, wenn es zu den Jahren vorher
    keinen einzigen “Gripperkrankten” oder Toten gab. 2019 sind in Italien über 100 Tausend an Grippe gestorben, in D/ sogar über
    200 Tausend, das heisst die Grippe hat den Namen geändert.Oderes müsste richtig heissen mit oder an Corvit 19 an Grippe gestorben,
    wer so etwas in Frage stellt, wird als Coronleugner diskrimminiert

  2. Adabei
    03.05.2021

    jo de Grippezeit isch vorbei 😇

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite