von hm 23.04.2021 17:49 Uhr

Passantin vor Bahnhof mit Schusswaffe bedroht

Ein Unbekannter hat am späten Donnerstagnachmittag eine Passantin vor dem Innsbrucker Hauptbahnhof mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter ist untergetaucht. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Fahndung lief bisher erfolglos. (Archivbild/UT24/hi)

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag laut Kripo gegen 17 Uhr am Südtiroler Platz vor dem Innsbrucker Hauptbahnhof. Ein Unbekannter hielt der Frau eine Schusswaffe vor. Über den genauen Tathergang und das Motiv ist noch nichts bekannt. Das Opfer ist laut Medienberichten traumatisiert und konnte keine näheren Angaben zum Täter machen.

Der bewaffnete Täter ergriff anschließend die Flucht. Eine Fahndung blieb bis Freitag erfolglos. Die Exekutive hofft nun auf mögliche Augenzeugen, die sich zur Tatzeit auf dem Südtiroler Platz im Eingangbereich des Bahnhofs aufhielten.

Ein mutmaßlicher Begleiter des Täters wurde ausgeforscht und vorerst festgenommen, berichtete die Kronen Zeitung.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite