von ih 16.09.2020 10:44 Uhr

Südtiroler Produkte in Kalabrien beworben

Eine Produktvorstellung von Südtiroler und kalabrischen Produkten samt Kochshow fand kürzlich im Hotel San Michele in Cetraro (Kalabrien) statt. Die Veranstaltung wurde von den Handelskammern von Cosenza und Bozen mit dem Ziel der gegenseitigen Bewerbung der jeweiligen Qualitätsprodukte veranstaltet.

Im Bild v.l.n.r.: Erminia Giorno, Generalsekretärin der Handelskammer Cosenza, Klaus Algieri, Präsident der Handelskammer Cosenza, Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen und Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen. - Foto: HK Bozen

In Kalabrien werden wie in Südtirol zahlreiche qualitativ hochwertige, für die Region typische Lebensmittelprodukte hergestellt. Besonders bei den Fleischwaren sind Produkte wie zum Beispiel der Südtiroler Speck oder kalabrische Wurstwaren eng mit der Bekanntheit des Gebietes verbunden.

Die Handelskammer Cosenza und die Handelskammer Bozen unterzeichneten im Mai des vergangenen Jahres deshalb ein gemeinsames Abkommen. Ziel der Vereinbarung der beiden Handelskammern ist es, dass Südtiroler Produkte verstärkt in den kalabrischen Markt eingeführt werden beziehungsweise dort Bekanntheit erreichen, während kalabrische Produkte in Zukunft vermehrt auf den Südtiroler Markt gebracht werden, damit beide Regionen gegenseitig voneinander profitieren können.

„Während im Februar eine Delegation aus Kalabrien in Südtirol kalabrische Lebensmittelprodukte vorgestellt hat, reiste nun, in der zweiten Phase des Abkommens, eine Gruppe aus Südtirol nach Kalabrien, um dort den Bekanntheitsgrad der Südtiroler Produkte zu erhöhen. Mit von der Partie waren der Südtiroler Apfel, der Südtiroler Speck und der Südtiroler Wein“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

„Ein für Kalabrien typisches Produkt ist zum Beispiel die Zitronatzitrone, die auch Zedernapfel genannt wird. Diese ist in Südtirol noch recht unbekannt. Mit Veranstaltungen wie der gestrigen wollen wir, dass unsere Produkte in Südtirol noch bekannter werden. Dasselbe möchte die Handelskammer Bozen mit den Südtiroler Produkten in Kalabrien machen“, informiert Klaus Algieri, Präsident der Handelskammer Cosenza.

Im Hotel San Michele in Cetraro (Kalabrien) wurde dabei kürzlich eine Kochshow veranstaltet. Bei dieser konnten die Anwesenden Qualitätsprodukte aus Kalabrien und Südtirol verkosten. Zubereitet wurden die kalabrischen Produkte vom kalabrischen Koch Roberto Spizzirri und die Südtiroler Speisen vom Südtiroler Koch Luis Agostini. Teil der Südtiroler Delegation waren neben den Handelskammervertretern und verschiedenen Journalisten Michael Bradlwarter (Obmann der Kellerei Bozen), Federico Giudiceandrea (Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol), Werner Gramm (Geschäftsführer der Gramm AG), Paul Jörg (Verkaufsleiter der Recla GmbH) und Walter Pardatscher (Direktor der VOG).

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite