von ih 07.09.2020 14:35 Uhr

Islam wird laut Studie Mehrheitsreligion werden

Einer Studie des „Vienna Institute of Demography“ zufolge hat die römisch-katholische Kirche in Österreich weiterhin mit einem starken Mitgliederrückgang zu kämpfen. Der Islam dagegen hat einen starken Zuwachs zu verzeichnen. Geht die Entwicklung in dieser Form weiter, so könnte bereits in 30 Jahren der Islam die Mehrheitsreligion aller unter 15-Jährigen sein.

APA (Archiv/AFP)

Die vorliegende Studie untersucht Religionen in Österreich bis ins Jahr 2051 unter Berücksichtigung der Fruchtbarkeitsrate, der religionsspezifischen Nettomigration und der Konversionsrate zwischen den Religionen.

Sie stellt laut einem Bericht des Freilich Magazins fest, dass der Anteil der Katholiken von 75 Prozent im Jahr 2001 auf weniger als 50 Prozent bis zur Mitte des Jahrhunderts sinken wird, sofern sich die aktuellen Trends in Bezug auf Fruchtbarkeit, Säkularisierung oder Einwanderung nicht ändern.

Der islamische Bevölkerungsanteil hingegen, der von einem Prozent im Jahr 1981 auf vier Prozent im Jahr 2001 angewachsen ist, wird nach Schätzungen der Studie bis zum Jahre 2051 etwa 14 bis 26 Prozent der Bevölkerung in Österreich ausmachen. Bleiben hingegen auch die derzeitigen Fruchtbarkeitstrends so bestehen wie bisher, könnte der Islam 2051 die Mehrheitsreligion aller unter 15-Jährigen sein.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Peter20
    08.09.2020

    Das wird deutlich schneller gehen, da in Deutschland bereits rund 25 % eingewandert sind sowie Hunderttausende in den kommenden Jahren ihre fünfjährige Wartezeit hinter sich haben und dann eingebürgert werden können. Damit sind sie dann EU-Bürger und können sich innerhalb der EU niederlassen, wo sie wollen, also auch in Österreich. Längst sind nicht nur in den Großstädten an zahlreichen Schulen ganze Jahrgänge neue eingeschulter Kinder ausschließlich Moslems. In Berlin gibt es ganze Schulen, die zu mehr als 95 % islamisch sind. Das kann und wird nicht ohne Auswirkungen auf alle deutschsprachigen Nachbarländer haben.
    Es reicht nicht, wenn Kurz Österreich vor dieser Entwicklung bewahren will. Er sollte auf deutliche Worte gegenüber der deutschen Politik finden und Konsequenzen nicht ausschließen.

  2. Jan_Bader
    08.09.2020

    Mitteleuropa gehört wieder vom Kopf auf die Füße gestellt, unverzüglich, egal wie! Jeder kann dazu beitragen, indem er jedem Linksverdrehten in seinem eigenen Umfeld knallhart entgegentritt. 90% der Weicheier siehst Du nie wieder, aber Du begegnest immer mehr vernünftigen Leuten, in deren Gesellschaft Du nicht mehr überlegen musst, was Du sagen darfst und was nicht. Macht echt Spaß, Freunde das Leben geht weiter, sogar freudiger- wohlan.

  3. Puschtra
    08.09.2020

    Ausgerechnet die schlechtest integrierte Religionsgemeinschaft, stellt wieder mal abstusse Forderungen, und die politischen Islamschleimer folgen brav,kusch -kusch
    Bundesinnenminister ruft „Expertenkreis Muslimfeindlichkeit“ ins Leben
    Horst Seehofer fördert Gleichsetzung von Islamkritik und Rassismus
    Leider nur auf der Welt.de hinter der Bezahlschranke zu lesen

  4. Tom
    07.09.2020

    Blind in den Untergang ! Die Schlafschafherde checkt es einfach nicht und wird es auch niemals begreifen ! Die fast lautlose Übernahme des Abendlandes hat längst begonnen und ist schon jetzt nicht mehr zurück zu drehen. Die Polit Volksverräter haben mit der Absegnung des Migrationspaktes der UNO ganze Arbeit geleistet. Und jetzt kommt erst einmal die Hygiene Diktatur damit auch ja keiner aufwacht sind die Völker der Welt in Angst und Panik versetzt, vor etwas was es gar nicht gibt ! Gesichtslappen für alle und immer !!! Einfach perfekt das Szenario, der Teufel hätte es sich besser und perfider ausdenken können !

  5. Franzjosef
    07.09.2020

    wo kann man da noch hin, nach Südtirol auswandern bringt dann auch nichts. Wir bräuchten jemanden der uns nach der Merkel wieder auf den richtigen Weg bringt und wenn er aus Österreich kommen würde wäre es auch gut. Schau mer mal.

  6. Puschtra
    07.09.2020

    Es gibt Politiker in Europa die arbeiten fest daran, dass es noch schneller geht, Merkel mit ihren fatalen Migrationspakt, und christlichen Kirchenführern Marx und Strohm mit ihrer Schlepperei +übers Mittelmeer, auch da Merkel “Wir schaffen das ” Abwarten, bald dürfen wir uns auch in Südtirol über den Muezzinruf erfreuen

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite