von fe 29.05.2020 19:51 Uhr

Geht es dem „Donaulied“ an den Kragen?

Das Donaulied soll aus Bierzelten und Kneipen verbannt werden. Zumindest wenn es nach einer bayerischen Studentin geht.

APA (dpa/Feature)

Eine Studentin macht in einer Petition gegen das Donaulied mobil. Die Version von Micky Krause mit der Textzeile „ich machte mich über die Schlafende her“ werde immer wieder auf Passauer Bierfesten gespielt. „In diesem alten Volkslied vermittelt das umgeschriebene Text ein Weltbild, welches sexuelle Gewaltfantasien an Frauen normalisiert und verherrlicht. Deswegen stellt das Donaulied eine Form sexueller Gewalt dar“, heißt es auf der Petitionsseite.

Laut dem Spiegel will die Passauer Studentin Corinna Schütz mit ihrer Petition kein Verbot des Donauliedes erwirken. Menschen sollten sich viel mehr mit dem Text auseinandersetzen und dann freiwillig auf das Singen verzichten.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Tom
    29.05.2020

    Ja DAS sind die ganz wichtigen Themen !!! Und vor allem ist das Donaulied sexistisch, rassistisch, islamophob, rechtsradikal und Nazi ! Hab ich was vergessen ???? Vielleicht sollte die “Studentin” sich mehr mit ihren Vorlesungen befassen und dort ihre “Begabungen” offenbaren…Dieses Linksgrüne Gutmenschen Gequatsche kann man nicht mehr hören !

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite