von ih 11.09.2019 11:58 Uhr

Soll sich Südtirol von Italien trennen? – Umfrage

Am gestrigen Dienstag wurde landesweit an das historische Schicksal Tirols vor rund 100 Jahren erinnert. Damals wurde nach der Unterzeichnung des Staatsvertrages von Saint Germain die Teilung Tirols gegen den Willen der Bevölkerung beschlossen und am Brenner eine Grenze gezogen, die bis zum heutigen Tage von vielen als „Unrechtsgrenze“ empfunden wird. Doch wie steht die Bevölkerung südlich wie nördlich des Brenners dazu und welche Zukunft wünscht man sich für Südtirol? UT24 startet eine Umfrage. 

Foto: Flickr/STF

„Die Brennergrenze ist eine Folge von Imperialismus und Nationalismus, die Frucht fehlgeleiteter Ideologien und wurde später zum Symbol für Leid und Unrecht vielen Südtirolern gegenüber“, erklärte Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher am Dienstag in Innsbruck.

Sein Nord- und Osttiroler Amtskollege Günther Platter pflichtete ihm bei und bezeichnete den Brenner als „Unrechtsgrenze“ und fügte hinzu: „Nur weil dieses Unrecht bereits seit hundert Jahren besteht, wird es kein Recht“.

Auch in weiten Teilen der Bevölkerung herrscht nach wie vor eine rege Diskussion darüber, ob Südtirol eine Zukunft ohne Italien anstreben sollte. Die Schützen machten unlängst mit einer aufsehenerregenden Aktion auf den Wunsch vieler Südtiroler aufmerksam (hier geht’s zum Artikel)UT24 erteilt daher nun das Wort seinen Lesern und fragt nach, was sich die Bevölkerung tatsächlich wünscht.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Benni
    15.09.2019

    Das ist mal eine echt repräsantive Umfrage 😊😂😂😊

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite