von ih 11.09.2019 06:07 Uhr

Neues iPhone 11 überrascht mit Preis und Kamera

Das neue iPhone 11 von Apple wird billiger als seine Vorgänger. Das Design hat sich zwar wenig verändert, doch die größte Neuerung betrifft in erster Linie das Kamera-Setup und das Namensschema.

Foto: Screenshot Youtube/Apple

Das neue iPhone 11 kommt mit einem LCD-Retina-Bildschirm, der 6,11 Zoll misst, auf den Markt. Auf der Rückseite befinden sich zwei Kameralinsen. Das Sichtfeld der zweiten Linse beträgt 120 Grad. Außerdem verfügt die Kamera nun über einen zweifachen Zoom.

Zudem hat Apple in seine Kamera-Software auch einen neuen Porträt-Modus integriert. Auch der neue Night-Modus soll sich von alleine einschalten und stark verbessert worden sein.

Quick-Take sorgt als neue Funktion in der Kamera-App für ein schnelleres Aufzeichnen von Videos. Dafür muss nicht länger extra in den Video-Modus gewechselt werden. Das Sichtfeld der Selfie-Kamera wurde außerdem vergrößert, verfügt nun über ein weiteres Sichtfeld und kann nun 4K-Videos aufnehmen.

Auch in Sachen Akkulaufzeit hat Apple beim iPhone 11 ordentlich aufgerüstet. So soll das Smartphone rund eine Stunde länger durchhalten als seine Vorgänger.

Niedriger Preis überrascht Apple-Fans

Viele Apple-Fans, die gespannt auf die Vorstellung des neuen Gerätes hingefiebert haben, sind jedoch auch über den günstigen Preis überrascht. So soll die günstigste Version des iPhone 11 mit einem 64-GB-Speicher 799 Euro kosten.  Neben dem Standard-Modell des iPhone 11 hat Apple auch zwei Pro-Modelle vorgestellt. Diese sind die direkten Nachfolger des iPhone XS und XS Max.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite