von su 12.06.2019 07:35 Uhr

Burgruine Hochkraig: Das Schandmal wird entfernt

Das meterhohe und kilometerweit sichtbare Hakenkreuz auf der Burgruine Hochkraig in der Gemeinde Frauenstein in Kärnten wird entfernt. Die Arbeiten hierfür sind bereits angelaufen, meldet das Land Kärnten.

Bild: wikipedia/ LPD Kärnten Fotocollage

Die Initiative für die Entfernung des Nazi-Symbols geht von Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser in Übereinkunft mit Burgherr Peter Goess aus.

Geschichte muss weiter aufgearbeitet werden

„Die Arbeiten zur Entfernung dieses Schandmales laufen bereits”, so Kaiser, der sich in persönlichen Gesprächen mit dem ehemaligen Kulturminister Gernot Blümel und mit Vertretern des Kulturministeriums erfolgreich für eine finanzielle Beteiligung einsetzte.

Die Kosten in Höhe von insgesamt rund 95.000 Euro inklusive notwendiger Sanierungsarbeiten übernehmen das Kulturministerium (80.000 Euro) und die Kulturabteilung des Landes (15.000 Euro).

„Unsere Geschichte muss weiter aufgearbeitet werden, dunkle Kapitel als Mahnung für die teuer erkämpfte Demokratie immer wieder ins Bewusstsein gerufen werden”, so Kaiser.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite