von ih 14.03.2019 18:09 Uhr

46-Jähriger wird Opfer von schwerem Anlagebetrug

Ein 46-jähriger Tiroler ist kürzlich Opfer eines schweren Anlagebetruges im Internet geworden. Der Mann zahlte Ende des Jahres 2018 einen sechsstelligen Eurobetrag auf ein ausländisches Konto ein, berichtet die Polizei.

APA (Archiv/dpa)

Dem 46-Jährigen wurde über eine augenscheinlich gefakte Webseite eine sehr hohe Gewinnbeteiligung suggeriert. Ende Februar 2019, nachdem die versprochene Gewinnausschüttung ausgeblieben war und eine weitere Transaktionsgebühr über einen fünfstelligen Eurobetrag gefordert wurde, erkannte das Opfer den Betrug und erstattete die Anzeige bei der Polizei.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite