von ih 23.01.2019 17:34 Uhr

Große Vorfreude auf Pond-Hockey-EM am Ritten

Lange müssen sich die bis dato 38 gemeldeten Teams nicht mehr gedulden: In drei Wochen geht in Klobenstein die inoffizielle Europameisterschaften im Pond Hockey über die Bühne. Teams aus acht Nationen haben sich für das größte Turnier in Europa eingeschrieben, das am Freitag, 15. und Samstag, 16. Februar über die Bühne gehen wird. Am Mittwoch wurde das zweitägige Event im Wirtshaus Vögele in Bozen den Medien vorgestellt.

Foto: hkmedia

Die Pond-Hockey-EM am Ritten hat sich seit ihrem Debüt im Jahr 2017 gut etabliert. „In Europa gibt es keine größere Veranstaltung als die unsere. Noch ist die EM inoffiziell, aber wir werden alles daran setzen, dass unsere Europameistershaft offiziellen Charakter bekommt. Die Vorbereitungen laufen sehr gut, wir befinden uns voll im Plan“, eröffnete OK-Chef Wolfi Holzner die gut besuchte Medienkonferenz. Auch touristisch habe das Turnier für den Ritten eine wichtige Bedeutung, denn durch die vielen Nächtigungen würde die Nebensaison merklich aufgewertet.

Das Turnier, zu dem insgesamt 50 Mannschaften aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Schweden, Tschechien und den USA erwartet werden, ist bereits die dritte sportliche Großveranstaltung im Jahr 2019. „Nach der Eisschnelllauf-EM und der Eisstock-EM, die Anfang Februar stattfindet, steht der Rittner Eisring mit der Pond-Hockey-EM neuerlich im Mittelpunkt des Interesses. Es macht mich stolz, dass Klobenstein sich zum Mekka des Eissports entwickelt hat. Als Gemeinde unterstützen wir die verschiedenen Initiativen natürlich immer gerne“, erklärte Bürgermeister Paul Lintner. Mit Kurt Prast wohnte auch der Wirtschaftsreferent der Gemeinde Ritten der Medienkonferenz bei.

Ex-Profis greifen wieder zum Schläger

Bei der Pond-Hockey-EM sind jedes Jahr zahlreiche ehemalige Eishockeyprofis dabei. Mit Stefan Zisser und Alexander Egger ließen sich zwei von ihnen, die vor allem mit dem HC Bozen große Erfolge gefeiert haben, die Pressekonferenz im Wirtshaus Vögele nicht entgehen. Zisser ist mittlerweile Präsident des Landeskomitees des italienischen Eissportverbandes. Turniere wie jenes in Klobenstein seien eine Aufwertung für den Hockeysport. „Es gibt in Südtirol viele Freizeitspieler oder ehemalige Profispieler, die gerne aus Spaß an der Freude mitmachen. Der Vorteil an Pond Hockey ist, dass man nicht die gesamte Ausrüstung kaufen muss und mit wenig Investition und Aufwand mitmachen kann“, so der EBEL-Champion von 2014.

Zisser selbst wird in gut drei Wochen mit dem Team HC Siebeneich an der Arena Ritten antreten. Und damit ein ernst zu nehmender Konkurrent der Vorjahressieger Huskies sein, die sich mit Alexander Egger weiter verstärkt haben. „Als ehemaliger Profispieler wurde ich kurz nach Ende meiner Profikariere sofort von den Huskies angeheuert. Der Druck ist groß, gleich schon beim Siegerteam einzusteigen“, scherzte der langjährige Kapitän der Foxes, der mit den Boznern unter anderem zwei Mal den EBEL-Pott in die Höhe stemmen konnte.

Turniere, wie die Pond-Hockey-Europameisterschaft am Ritten, können nur durch die Unterstützung von lokalen Sponsoren ausgetragen werden. Ein wichtiger Partner der Veranstalter ist die Raika Ritten, die mit Peter Göller in Vertretung aller Förderer zu den anwesenden Medienschaffenden sprach: „Es ist wichtig Events wie dieses nach Möglichkeit zu unterstützen und damit auch die lokalen Kreisläufe.“

Tolles Rahmenprogramm

Kurz angerissen wurde auch das Rahmenprogramm, das beim zweitägigen Sport-Event an der Arena Ritten keine Wünsche offenlässt. Am Freitagabend (15. Februar) spielen im beheizten Festzelt die LEADS, eine junge Band aus Brixen. Der Samstag (16. Februar) steht hingegen ganz im Zeichen der legendären EULE-Fete mit DJ Peter, die im Anschluss an das AHL-Match Rittner Buam – Gröden steigt. Auch den Kleinsten wird am Samstag beim traditionellen Kinderturnier, sowie Kinderunterhaltung im Zelt einiges geboten.

Die Spielregeln beim Pond-Hockey sind sehr einfach. Während den einzelnen Partien stehen sich drei Spieler eines Teams gegenüber, das aus insgesamt bis zu acht Akteuren besteht. Gespielt wird auf zwei kleine Tore ohne Goalies. Ein Match dauert 12 Minuten, ab dem Halbfinale 20 Minuten. Anmeldungen für die European Pond Hockey Championship sind bis 31. Jänner 2019 auf der Webseite www.europondhockey.com möglich. Die Einschreibegebühr beträgt pro Mannschaft 250 Euro.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite