von fe 07.12.2018 07:05 Uhr

Snowboarder stürzen 20 Meter in Gletscherspalte

Am Donnerstagnachmittag sind ein 39-jähriger Rumäne und ein 18-jähriger Deutscher beim Stubaier Gletscherskigebiet in eine Gletscherspalte gestürzt. Laut Polizei hatten die beiden Wintersportler den organisierten Skiraum zuvor verlassen.

Foto: Pixabay

Dabei stürzten beide Snowboarder nahezu zeitgleich in eine offene Gletscherspalte. Ein anderer Pistenbenützer beobachtete den Vorfall und schlug Alarm. Die Teilnehmer eines zufällig vorbeikommenden Ausbildungskurses der deutschen Bundeswehr (Mittenwald) kamen zur Unfallstelle und boten sofort Hilfe an.

Die beiden Verunfallten konnten von der Pistenrettung in Zusammenarbeit mit den sieben Mitgliedern der deutschen Bundeswehr aus einer Tiefe von rund 20 Metern geborgen werden. Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall eine Verletzung unbestimmten Grades im Gesichtsbereich zu, während der 39-Jährige unverletzt blieb.  er Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Hall geflogen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite