von ih 11.10.2018 12:22 Uhr

Skilanglauf im Mondschein-Schnee

„The trees that whisper in the evening, carried away by a moonlight shadow”. So sang Maggie Reilly in Mike Oldfields 1983er Lied „Moonlight Shadow”. Das könnte aber die Geschichte des nächsten Moonlight Classic sein, der am 23. Januar 2019 auf der Seiser Alm in Südtirol stattfindet. Das Langlauf-Nachtrennen ist vom Tourismusverein Seiser Alm zwischen „den Bäumen, die am Abend flüstern” für die „von einem Schatten im Mondlicht mitgenommenen” Athleten organisiert.

Foto: Südtirol Moonlight Classic

Im westlichen Teil der Dolomiten, zwischen der Sellagruppe, dem Rosengarten und der Marmolata, befindet sich die größte Alm Europas. Hier spielt der Langlauf eine wichtige Rolle und die rund 400 Teilnehmer (begrenzte Teilnehmerzahl) können auf zwei wunderschönen, von 1000 Fackeln beleuchteten Strecken von 15 km und 30 km Spaß haben. Das Langlauf-Nachtrennen Moonlight Classic ist einfach ein Spektakel, das man erleben muss.

Auch die Siegerin vom letzten Jahr, Virginia De Martin Topranin, hat es betont: „Das ist das allerschönste Langlaufrennen der Welt“. Die lange Strecke ist sehr anspruchsvoll und man muss eine gute Vorbereitung haben. Die kurze Strecke ist dagegen als leicht einzustufen und das ermöglicht es, der Moonlight Classic als eine Jedermann-Veranstaltung zu betrachten. Auf beiden Strecken darf ausschließlich im klassischen Diagonalstil gelaufen werden. Sowohl der Start als auch das Ziel erfolgen in Compatsch. Wie der Name des Langlaufwettbewerbs schon sagt, findet das Rennen im Mondschein statt. Die Teilnehmer müssen aber Stirnlampen tragen, die ihnen zur Beleuchtung der Schneestrecke im Rennen helfen werden.

Die Seiser Alm ist ein beliebtes Ziel für viele ausländische Spitzensportler, die sich auf den hochliegenden Loipen trainieren. Dank der Vielfalt von Naturschönheiten und Freizeitaktivitäten und Sportarten wie Wandern, Mountainbike, Reiten, Golfspielen, Gleitschirmfliegen und der Gastfreundschaft und Traditionen Südtirols ist die Seiser Alm auch im Sommer sehr beliebt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und am Rennen können nur Volljährige teilnehmen. Außerdem ist es wichtig, sich nicht zu spät anzumelden, da die ermäßigten Preise einschließlich der Hin- und Rückfahrt mit der Bahn, um den Startpunkt zu erreichen (kostenlos für Zuschauer ab 18 Uhr, die Bahn ist bis 1 Uhr in der Nacht in Betrieb), bis zum 30. November gültig sind. Bis zum 30.11.18 zahlt jeder Anmeldender 45 Euro für die 30 km und 40 Euro für die 15 km. Ab dem 01.12.18 sind es dann für beide Strecken 60 Euro.

Auch im Jahr 2019 wird das Rennen zusammen mit dem Seiser Alm Halbmarathon, der am 7. Juli stattfindet, angeboten. So bestehen eine Kombination aus Moonlight Classic und Halbmarathon „Ski & Run” und die Möglichkeit, in eine Sonder-Rangliste aufgenommen zu werden, die aus der Summe der Zeiten aus beiden Wettbewerben errechnet wird.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite