von effekt 16.05.2017 18:00 Uhr

Wie soll Südtirols neue Währung heißen?

Der Landtagsabgeordnete der 5SB, Paul Köllensperger, hat einen Antrag für die Einführung einer Südtiroler Komplementärwährung eingebracht. Dieser soll im Juni behandelt werden. Wie könnte unsere neue Münze heißen? UT24 hat einige Vorschläge gesammelt und stellt sie ihren Lesern zur Wahl.

Paul Köllensperger möchte eine Lokalwährung in Südtirol einführen. Positive Vorbilder gibt es reichlich. Photomontage: UT24

Regiogeld, Freigeld oder Umlaufgesichertes Geld. Diese Idee hat zahlreiche Namen und wird vielerorts in Europa erfolgreich angewendet.

Das Wunder von Wörgl

Auch Tirol hat schon einmal mit einer Lokalwährung weltweit Furore gemacht. 1932 erregte der Wörgler Schilling sogar in Washington und Paris großes Aufsehen und katapultierte den Inntaler Ort für kurze Zeit aus der Weltwirtschaftskrise (UT24 berichtete).

Nun hat Paul Köllensperger, dem Beispiel seiner Welschtiroler Parteifreunde folgend, einen eigenen Entwurf für ein Regiogeld im Landtag eingebracht.

Regiogeld

Der Entwurf sieht zahlreiche Möglichkeiten vor, Finanzkreisläufe innerhalb Südtirols zu erzeugen und zu steuern. So könnte das Land damit z.B. Sozialtransfers (Familiengeld, Arbeitslosengeld, Kita-Beiträge, Erhöhung der Mindestrente …) bezahlen.

Da das Regiogeld nur innerhalb der Landesgrenzen gültig ist, kann es nur schwer außer Landes transferiert werden und fließt wieder in den einheimischen Wirtschaftskreislauf ein.

Regionale Produkte und Dienstleistungen könnten damit an Attraktivität gewinnen.

Das Geld bleibt im Land

Ein regionales Gutschein-System ist nach der gegenwärtigen Rechtslage zulässig und ist z.B. in Sardinien unter dem Namen Sardex in Umlauf.

Schließlich verspricht sich Paul Köllensperger damit ein zweites Standbein für Südtirol im Falle internationaler Währungskrisen und einen ersten Schritt hin zur Finanzautonomie.

Doch wie soll die neue Währung nun heißen? UT24 hat sich umgehört und fünf Namen sind immer wieder aufgetaucht:

[poll id=”4″]

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite