von red 15.05.2017 09:32 Uhr

Exklusiv: Frei.Wild im Goldrausch – Interview

Die Südtiroler Deutschrock-Band Frei.Wild hat anlässlich des fünfjährigen Jubiläums ihres Geschäftes in Brixen einen regelrechten Goldregen erlebt. Gleich vier Mal mit Gold ausgezeichnet wurden die letzten vier Alben der Brixner in Österreich. UT24 hat mit der Band exklusiv gesprochen.

Die Südtiroler Deutschrocker mit ihren neuen Gold-Auszeichnungen - Foto: Frei.Wild

UT24: Frei.Wild im Goldrausch mit gleich vier Auszeichnungen auf einen Schlag. Euer Fazit?

Hallo zurück erstmal! Und wir sagen natürlich: Super, phantastisch, perfekt und wir freuen uns tierisch. Dass am Samstag all unsere letzten vier Alben veredelt wurden, und das vor allem in einem Land, in dem der physische Tonträgermarkt auch enorme Einbußen zu verzeichnen hat, ehrt und freut uns natürlich schon sehr.

UT24: Gleich vier mal Gold für Österreich. Die Alben sind Gegengift, Feinde deiner Feinde, Still und Opposition. Habt ihr schon vorher damit gerechnet oder war das vielmehr die große Überraschung wie bei der ersten Verleihung vor einigen Jahren?

Nein, die allererste Goldverleihung ist natürlich immer noch einen Ticken wichtiger als alle darauffolgenden. Zumindest für uns war es immer so, dass die Verleihung der ersten Goldenen das Größte aller Gefühle war. Im Falle von Österreich hat es nun gar einige Jahre gedauert, um auf die erforderlichen Zahlen zu kommen. Im Vorfeld munkelt der eine oder  andere schon mal über solche Dinge. Irgendwann sickern dann auch konkretere Infos durch und so wussten wir dieses Mal „leider“ schon im Vorfeld, dass diese Alben die notwendigen Marken durchbrochen haben. Geil fühlt es sich aber dennoch immer wieder an – mit oder ohne Vorwissen.

UT24: Was macht man mit solchen Awards?

Nun, was man damit macht ist einfach. Entweder man hängt sie wie Philipp gut sichtbar ins Studio. Oder man macht es wie unser Manager Stefan, und sucht noch immer den allerbesten Platz überhaupt. Daher kommt er auch einfach nicht dazu, das Projekt zu beenden. Eines ist jedenfalls sicher: Unsere Frauen haben uns das Aufhängen dieser Awards in den privaten Wohnräumen teilweise gar nicht erlaubt – oder höchstens nur eine oder zwei maximal. Das kommt nicht davon, dass wir nichts zu melden haben (lachen), sondern hat einfach den Grund, dass die privaten Bereiche nicht allzu sehr nach Frei.Wild aussehen sollen. Wir haben somit eben Frei.Wild freie Zonen, um eben wirklich etwas entspannen zu können. Philipp zum Beispiel sieht jeden Award noch immer als Meisterbrief an und meint, größere Motivation beim Komponieren neuer Lieder kann es nicht geben.

UT24: Ihr habt am vergangenen Wochenende auch das fünfjährige Jubiläum eures Fan-Geschäfts in Brixen gefeiert. Nach nun fünf Jahren: War es das, was ihr euch vorgestellt und gewünscht habt, als ihr den Landen eröffnet habt?

Nun, das Allerschwierigste war im Grunde die Personalfrage. Zum Glück hatten wir erst einen Wechsel und dann das große Glück, Martino verpflichten zu können. Er ist im Grunde die Seele des Ganzen und zeigt uns Tag für Tag aufs Neue, wie Arbeit mit Herzblut und Leidenschaft funktioniert. Hier hatten wir einfach enorm viel Glück. Der Rookies&Kings Store ist somit schnell zur festen Brixner Institution geworden und fester Anlaufpunkt für Touristen und Einheimische. Dass alles so gut funktioniert und wir mittlerweile mit drei Tätowieren und Piercern unter Dauerauslastung arbeiten können, beweist, dass der Laden gut angenommen wurde.

UT24: Ein letztes Wort zum Alpen Flair: Wie sieht es in diesem Jahr aus mit dem Frei.Wild-Wochenende im Juni?

Wenn ihr die Zahlen oder Besucher ansprecht, dann sieht es wirklich danach aus, dass es in diesem Jahr einen Mega- Ansturm geben wird – einen etwas größeren sogar, als die Jahre zuvor. Das ist gut so und das schafft große Zuversicht. Wir selbst sind hinsichtlich der Vorbereitungen noch etwas entspannter. Unsere stressigen Gedanken beginnen meist mit den Proben und diese beginnen so um den 10. Juni. Ab dann gilt dann aber auch bei uns: Angriff! Es ist Alpen Flair Zeit.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite