von red 07.02.2017 13:29 Uhr

Klausen: Albanerbande prügelt Diskobesucher sinnlos nieder – VIDEO

Foto: © www.unsertirol24.com

Wüste Szenen, die sich in der Diskothek Nachtigall in Klausen am 29. Jänner zugetragen haben: Ein Mann, ausländischer Herkunft, geht mit einer Zigarette im Mund auf einen Besucher zu und schlägt ihm unvermittelt ins Gesicht.

Der Getroffene geht zu Boden. Mehrere Anwesende eilen ihm zu Hilfe. Kurze Zeit später kommt der Schläger zurück und prügelt auf einen anderen Besucher ein. Wenige Sekunden danach, schlägt er auf einen anderen Mann ein. UT24 hat das Video exklusiv zugespielt bekommen.

Damit aber nicht genug: Auf dem Video ist nicht das volle Ausmaß der Gewaltexzesse zu sehen. Im Inneren des Lokals sollen nach UT24-Informationen mindestens sechs Schläger, alle ausländischer Herkunft, wild um sich geprügelt haben.

Ein Zeuge sagte diesem Nachrichtenportal, der Haupttäter sei vor dem Eintreffen der Carabinieri verschwunden. Er sei jedoch bereits polizeibekannt. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich laut den Beamten um Albaner.

Der Disko-Betreiber wollte auf UT24-Nachfrage dazu keine Auskunft erteilen. Die Carabinieri ermitteln.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    07.02.2017

    Das sind eben die Lieblinge der Grünen und Linken, deshalb hört man dazu kaum etwas kritisches über die Medien,
    weil Foppa macht sich mehr Sorgen für die religiösen Gefühle von Zuwandererethnien, wo es eigentlich wohl nur um Muslime handelt
    Südtirol ist Sicher sagte der LH-Kompatscher, Lügen-Fake-News ohne Rot zu werden.
    Übrigens Albanien ist ein sicheres Herkunftsland, was hindert unseren Staat daran, krininelle abzuschieben, in Albanien
    können Sie dann in Ihren Discos ihre Schlägerkultur ausleben bis zum abwinken
    Und der Rest der gut integrierten Albaner haben dann auch weniger Sorge, mit solchen Rabauken
    in einen Topf geworfen zu werden

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite