von ih 15.01.2017 16:00 Uhr

Ahrntal: Skitouren-Sportler kämpfen um Trophäe

Unter perfekten Voraussetzungen findet auch in diesem Jahr in Weißenbach im Ahrntal eines der wichtigsten und extremsten Skitouren-Rennen statt – das SkiAlpRace Ahrntal.

Nationale und internationale Größen, wie auch Hobbysportler messen sich in diesem Wettkampf und kämpfen um die begehrte Trophäe. Nicht nur der sportliche Aspekt, sondern auch der wirtschaftliche Erfolg dieses Events ist laut den Organisatoren vorbildlich.

Gäste, Hobbysportler und Familien besuchen das Ahrntal und lassen sich alle Jahre wieder von der spektakulären Veranstaltung mitreißen.

Austragungsort im Vorab unsicher

Doch in diesem Jahre war für einige Tage unsicher, an welchem Ort das Rennen überhaupt stattfinden wird. Wenige Tage vor der Austragung der neunten Auflage des SkiAlpRace Ahrntals, teilten die Veranstalter dann schließlich mit, dass das Rennen auch in diesem Jahr im Skigebiet Speikboden stattfinden kann.

Die Schneelage im alpinen Gelände des Ahrntals lässt eine sichere Durchführung auf der Originalstrecke in diesem Jahr nicht zu. Die Alternativstrecke befindet sich fast gänzlich im Gelände – die Spektakularität ist somit gesichert.

Profis treffen auf Amateure

Auch in diesem Jahr haben sich wieder mehrere Skitouren-Profis angemeldet, wie etwa der frischgebackene Italien-Meister Robert Antonioli, der Lokalmatador und Mehrfach-Weltmeister Manfred Reichegger, sowie Martin Weisskopf und Jakob Herrmann.

Obwohl in diesem Jahr erneut Top-Athleten an den Start gehen werden, ist das Rennen im Ahrntal auch für lizenzierte Amateursportler aus dem In- und Ausland gedacht. Es werden deshalb unter anderem viele Amateur-Skibergsteiger aus dem italienischen Ausland und aus den benachbarten Bundesländern am Speikboden erwartet, um sich auf den selben Strecken mit den Champions zu messen.

Posted by Skialprace Ahrntal on Sonntag, 15. Januar 2017

 

Die Sieger der Rennen 2017

Nach mehreren spannenden Rennen stehen nun auch die Sieger für die diesjährigen Wettkämpfe fest. Es sind dies:

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite