von fe 11.08.2016 06:53 Uhr

Alex Schwazer: Die Entscheidung ist gefallen

Alex Schwazer darf nicht bei Olympia an den Start gehen. Dem Geher aus Kalch wurde eine Sperre von acht Jahren auferlegt.

Bild: fidal.it

Das Internationale Sportgericht in Lausanne folgte dem Antrag des IAAF und sperrte Schwazer für acht Jahre, berichtet SportNews.bz.

In einer zunächst negativen Dopingprobe, die am 1. Jänner entnommen wurde, wurden angeblich Spuren von künstlichen Testosterons gefunden. Zunächst wurde die Probe allerdings als negativ Beurteilt. Erst bei einer Kontrolle Monate später fiel die Bewertung positiv aus.

Schwazer wurde bereits 2012 vor den Olympischen Spielen in London des Dopings überführt. Damals gestand er seine Schuld. Er und sein Anwalt Gerhard Brandstätter glauben, dass die Dopingprobe manipuliert wurde.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite