von hz 15.05.2024 16:53 Uhr

Arbeiten an Brennerstaatsstraße

Seit Kurzem laufen an der Brennerstaatsstraße (SS 12) südlich des ehemaligen Gasthofs Ziggler im Gemeindegebiet von Feldthurns Arbeiten, um die Gefahr von Steinschlag zu verringern. Auch die Schutzzäune werden ersetzt oder neu errichtet.

Unter der Regie des Straßendiensts Eisacktal laufen die Arbeiten zur Absicherung eines steinschlaggefährdeten Abschnitts der Brennerstaatsstraße südlich von Brixen. - Foto: LPA/Straßendienst Eisacktal

Dazu wird der bergseitig, zum Teil bewaldete Hang gesäubert. „Dann werden die Felspartien untermauert, erklärt der Direktor des Straßendiensts Philipp Sicher. Auf einer Länge von 100 Metern werden zudem die elastischen Steinschlagschutzzäune ersetzt oder neu errichtet, teilt die Südtiroler Landesverwaltung mit.

Abgewickelt werden die Sicherheitseingriffe von einem Unternehmen aus dem Sarntal. Das Land investiert rund 145.000 Euro. „Mit dem Eingriff senken wir das Risiko für Steinschlag auf der stark befahrenen und wichtigen Nord-Süd-Verbindung wesentlich, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Mit solchen regelmäßigen Eingriffen möchte das Land die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer erhöhen und die Verkehrswege offen halten.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite