von lif 22.05.2022 18:14 Uhr

Ein einsatzreicher Tag in Südtirol

Die Bergrettung Meran war am Sonntag zu drei Einsätzen gerufen worden. Jeweils eine Person ist verletzt worden.

Pelikan 1 - Bild: ©HELI

Gegen 13:00 Uhr rutschte eine deutsche Wanderin in der Nähe der Ifingerhütte aus und verletzte sich am Sprunggelenk, teilt der Bergrettungsdienst Meran mit. Sie wurde von der Bergrettung erstversorgt und bis zum Einsatzfahrzeug getragen. Mit diesem wurde die Patientin dann bis zu einem Übergabepunkt gebracht und dann dem Rettungsdienst übergeben. Noch während des Einsatzes (halb zwei) wurde die Bergrettung Meran erneut alarmiert, in der Zone Moschwald (Meran 2000) klagte eine Meranerin über akute Thoraxschmerzen. Es wurde die Bergrettung und die First Responder Hafling, als auch der Pelikan 1 aufgeboten. Die Bergrettung Meran kam zeitgleich mit dem Rettungshubschrauber am Unfallort an. Der Notarzt versorgte die Patientin. Diese wurde dann mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Um halb Drei wiederum wurde die Bergrettung Meran in das Naturnser Einsatzgebiet gerufen. Ein Bergradfahrer aus Trient ist oberhalb der Waldschenke gestürzt und hatte sich an der Schulter verletzt. Der Verunfallte wurde von der Bergrettung Meran geborgen und erstversorgt. Im Anschluss wurde er bis zum Weißen Kreuz Naturns gebracht, welches ihn ins Krankenhaus Meran brachte.

 

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite