von ih 12.01.2022 14:02 Uhr

Bill Gates: „Covid nach Omikron wie eine saisonale Grippe behandeln“

Aufgrund der Omikron-Welle sieht nun auch Bill Gates Licht am Ende des Tunnels. Der Microsoft-Gründer hat jüngst auf Twitter erklärt, wie die Pandemie seiner Meinung nach in diesem Jahr weiter verlaufen werde. Und warum die Impfstoffe zur effektiven Bekämpfung der Pandemie nicht reichen werden.

APA (AFP)

Auf Twitter lobt Bill Gates die rasche Entwicklung von Impfstoffen. Dennoch stehe man man auch hier noch vor gravierenden Probleme.

„Die Impfstoffe, die wir haben, verhindern schwere Krankheit und Tod sehr zuverlässig, ihnen fehlen aber zwei entscheidende Dinge. Erstens erlauben sie immer noch Infektionen (Impfdurchbrüche), außerdem scheint die Wirkungsdauer limitiert zu sein. Wir brauchen Impfstoffe, die Neuinfektionen verhindern und viele Jahre wirken“, so Gates.

Gates glaubt dennoch, dass die Pandemie noch in diesem Jahr enden kann, wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. „Wenn Omikron durch ein Land gegangen ist, sollte man das restliche Jahr über aber weit weniger Fälle sehen, sodass Covid mehr wie eine saisonale Grippe behandelt werden könnte“, meint Gates.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Itstime
    12.01.2022

    Sobald der etwas sagt, stell ich schon die Antennen auf. Er sagt nichts ohne Hintergedanken

  2. MartinB
    12.01.2022

    Oh, noch so ein Schwurbler, der glaubt er weiß alles besser als die staatlichen Pandemie-Experten. *Ironie*

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite