von su 29.12.2021 15:05 Uhr

Corona: Wird Südtirol an Ansehen verlieren?

Die Sorge hat Reinhold Messner. In einem Beitrag in der Welt äußert sich der Bergsteiger, bangt um das Renommee des Urlaubslandes Südtirol.

Reinhold Messner, Archivbild APA (dpa)

„Wir verlieren an Renommee“, sagt der 77-Jährige in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Die Leute werden sich überlegen, ob sie zu uns zum Skifahren kommen, wenn es heißt: In Italien sind wir die schlechtesten.“

Was der Sorge Messners zugrunde liegt, ist der Umstand, dass in Südtirol italienweit der niedrigste Wert an vollständig Geimpften vorläge (Stand Dienstagabend: 68,6 Prozent). Gleichzeitig sei der Wert der Sieben-Tages-Inzidenz mit 550 der Höchste.

Sind nicht mehr zu bekehren

Es gibt seitens Messners „kaum die Hoffnung“, dass sich bisherige Impfverweigerer noch umstimmen lassen. „Es ist wahrscheinlich zu spät“, sagte Messner in der Welt. „Die, die sich bis jetzt nicht haben impfen lassen, die diese Verschwörungsmythen aus dem Netz saugen, die sind nicht mehr zu bekehren“, so Messners Auffassung.

Im Gegensatz zu Rom, wo die Wildschweine durch die Gegend laufen

„Und die Italiener lachen sich ins Fäustchen“, denn einst „waren wir das Aushängeschild von Italien“.

Wir waren, so Messner, wirtschaftlich die besten, „ordnungsliebend und hielten unser Land sauber – im Gegensatz zu Rom, wo die Wildschweine durch die Gegend laufen“.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Franzjosef
    31.12.2021

    Wenn die ELSA wirklich aus Sachsen kommt sagt das ja eigentlich genug. Ich bin aus Bayern und Mitglied bei der STF.


  2. 30.12.2021

    @Elsa soll besser auf das eigene Deutschland schauen, selbst das angebliche rückständige Südtirol / Italien
    ist der BRD bei der Digitalisierung des Impfpasses euch haushoch überlegen, und wenn man die Nachrichten von ARD-ZDF verfolgt, dann
    ist wohl besser vor der eigenen Haustüre zu kehren

  3. Traudl
    30.12.2021

    @ELSA
    Ich verbitte mir, von Ihnen GEDUZT zu werden!!
    Außerdem beziehe ich meine Eindrücke über Länder und ihre Einwohner nicht aus dem TV sondern mache mir vor Ort selbst ein Bild.

  4. Elsa
    30.12.2021

    @Traudl, ich würde dir empfehlen die Piefke-Saga zu schauen. Dann dürfte dir ein Licht aufgehen über die (Süd)tiroler.

  5. Hofrat
    30.12.2021

    Messner, Auslaufmodell

  6. nachgedacht
    29.12.2021

    @Elsa
    es hilft auch nix nobelpreisträger zu sein…siehe Frankreich.. aber sie Frau Elsa…sie wissen alles… sie Erleuchtete… von welchem licht auch immer…

  7. nachgedacht
    29.12.2021

    a jeds forum hot seinen *king* oder *kingin* lach….
    hier die Elsa, da der Andreas und dort der N.G. ums eck ein General und wie sie sonst noch alle so heißen…

  8. Franzi
    29.12.2021

    Für Elsa:
    Ja es ist schon faszinierend wie manche Leute über andere urteilen, wollte schon gestern einen Kommentar schreiben, wo Sie über den IQ von anderen hergezogen sind… seien Sie froh dass Sie so einen hohen IQ haben, aber urteilen Sie nicht über andere… das steht keinem zu…

  9. brutus
    29.12.2021

    @Elsa
    …man sollte nicht mit Fingern auf andere zeigen!
    …oder gehört Sachsen nicht zu Deutschland?

  10. Flix
    29.12.2021

    nein ELSA du bist die EXPERTIN das sieht man bei deinen komentaren

  11. Traudl
    29.12.2021

    Liebe sehr geschätzte Südtiroler,
    ich bin auch Deutsche, lebe in Deutschland und bin Südtirol seit vielen Jahren sehr verbunden.
    Ich möchte mich hiermit in aller Form für diese unsägliche ELSA entschuldigen! Diese Frau ist zum Fremdschämen! Zum Glück sind wir Deutschen nicht alle so …

  12. Dia
    29.12.2021

    Du sagst es Elsa. Darüber hinaus:

    Gute Fachkräfte müssen importiert werden und geniale Leute wandern ab weil es entweder keine Stelle gibt, oder der Neid ein Luder ist.

    Fremde sind meinstens nur für Arbeit auf dem Feld oder Hotel oder als gut zahlende Feriengäste erwünscht.
    Innovation ist bei den wenigstens willkommen.

    Und bei den alltäglichen Kommentaren tummeln sich ja wie immer die gleichen Personen, mit den gleichen durchwegs negativen und besserwisserischen Kommentare…….

  13. Elsa
    29.12.2021

    Es spricht für Südtirol, dass dort die niedrigsten Impfquoten herrschen.
    Frage, seid ihr Südtiroler derartig Experten in medizinischen, chemischen und allgemein wissenschaftlichen Fragen (habt ihr zum Beispiel Nobelpreisträger in diesen Sektoren?) oder seid ihr einfach nur die klassischen Hinterwäldler, die alles was neu ist, einfach mal ablehnen, weil man es nicht kennt?
    Wenn ich mir die Kommentare von den meisten hier anschaue, weiß ich die Antwort. Aber ihr könnt mich gerne überraschen.


  14. 29.12.2021

    Der schaut auch das falsche TV, das Verschwörunfstv-Ard und ZDF, usw.
    Na hoffentlich ziehen die Wildschweine nicht nach Norden und graben seinen Garten um

  15. MartinB
    29.12.2021

    Der letzte Absatz zeigt die emotionale Schlagseite der Stellungnahme. War es nicht Messner der einst die Massenstürmung der Gipfel und die Flutung der Pässe kritisiert hat? In dem Sinne ist eine Abmilderung des Massentourismus keine rein negative Auswirkung, so diese wirklich eintritt. Die Leute haben ein sehr kurzes Gedächtnis und Flugreisen werden sicher nie mehr so attraktiv werden – zurecht. Also werden die Alpen inklusive Südtirol für die bevölkerungsreichen Einzugsgebiete nördlich und südlich der Alpen ein bevorzugtes Ziel bleiben. Wichtiger für den Gast ist der Vergleich der Leistungsmerkmale zu ähnlichen Regionen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite