von hz 24.11.2021 06:41 Uhr

Köstlich: Südtirol hat neue Michelin-Sterne-Restaurants

Am Dienstagabend ist in Franciacorta in der Lombardei der neue Gastroführer „Guida Michelin 2022“ vorgestellt worden. Mehr als 20 Restaurants dürfen in Südtirol mindestens einen Stern tragen, darunter befinden sich auch zwei neue.

Bild von Guillermo Muro auf Pixabay

Südtirols einziges Drei-Sterne-Restaurant hat sein Niveau halten können. Das „St. Hubertus“ in St. Kassian mit Norbert Niederkofler als Küchenchef bleibt weiterhin das kulinarische Aushängeschild.
Zudem sind auch die drei Zwei-Sterne-Restaurants in Südtirol bestätigt worden:

  • „Trenkerstube“ in Dorf Tirol mit Chefkoch Gerhard Wieser
  • „Gourmetstube Einhorn“ in Mauls mit Peter Girtler
  • „Gourmetrestaurant Terra“ in Sarnthein mit Heinrich Schneider

Die neuen Sterne-Träger

Erstmals gab es für die „Osteria Acquarol“ in Eppan mit Küchenchef Alessandro Bellingeri und das „Restaurant 1908“ in Oberbozen unter der Küchenregie von Stephan Zippl einen Michelin-Stern.
Die weiteren bestätigten Südtiroler Ein-Sterne-Restaurants:

  • „Zur Rose“ in Eppan
  • „In Viaggio“ in Bozen
  • „Apostelstube“ in Brixen
  • „Kuppelrain“ in Kastelbell
  • „Astra“ in Steinegg
  • „Jasmin“ in Klausen
  • „Tilia“ in Toblach
  • „Schöneck“ in Pfalzen
  • „Sissi“ in Meran
  • „Johannes-Stube“ in Welschnofen
  • „Anna Stuben“ in St. Ulrich
  • „Alpenroyal Gourmet“ in Wolkenstein
  • „Zum Löwen“ in Tisens
  • „Culinaria im Farmerkreuz“ in Dorf Tirol
  • „Prezioso“ in Meran

Das Restaurant „La Stüa de Michil“ in Corvara konnte seinen Michelin-Stern nicht mehr halten. Somit hat Südtirol ein Drei-Sterne-Restaurant, drei Zwei-Sterne-Restaurants und 17 Ein-Sterne-Restaurants.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite