von hm 29.07.2021 06:17 Uhr

Corona-Regeln missachtet: Hotel im Hochpustertal muss zusperren

Wegen Nichteinhaltung der Corona-Maßnahmen muss im Hotel „Weißes Rössl“ in Innichen ab Donnerstag der Betrieb für die kommenden zehn Tage ausgesetzt werden. Diese Aufforderung hat Eros Magnago, der Generalsekretär der Landesregierung, am Mittwoch erlassen.

Symbolbild (APA)

Mehrfach ist der Hotelier in den vergangenen Monaten gebeten und ermahnt worden, in seinem Haus auf die Einhaltung der Schutzbestimmungen zu achten, berichtete die Tageszeitung Dolomiten in ihrer Donnerstagsausgabe. Mitarbeiter und Gäste hielten die Maskenpflicht nicht ein.

Mehrmals sei der Betrieb nicht den Ermahnungen der Behörden nachgekommen. Die am Mittwoch erlassene Aufforderung, den Betrieb für die Dauer von zehn Tagen einzustellen, kommt einer Schließung des Hotels gleich. Gäste dürfen weder beherbergt noch bewirtet werden.

Der Präsident des örtlichen Tourismusvereins sieht die Schließung angeblich gerechtfertigt. Immer wieder habe es Klagen von Gästen gegeben, dass im „Weißen Rössl“ das Tragen von Schutzmasken verpönt sei, sagte er der Zeitung.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Franzjosef
    29.07.2021

    Ich gehe eigentlich zu jeder Wahl, nur bei der Landtagswahl und der Bundestagswahl gehe ich hin und mache einen Strich durch die Wahlzettel, weil mir keine dieser verlogenen Parteien zusagt. Wenn das jeder der nicht wählen geht machen würde, hätten die Parteien eine ganz geringe Akzeptanz, wahrscheinlich wäre da eine Regierungsbildung nicht mehr möglich. Mal ausprobieren.

  2. SwissTom
    29.07.2021

    Die Berufssparte Politiker wird bald aussterben, zigtausende Euro Gehalt kassieren, dafür das Volk zu transalieren, die Uhr tickt liebe Herrn Politiker, es rumort gewaltig im Volk. Eure Zeit wird gott sei Dank bald vorbei sein liebe Herrn. 😂Volkvertreter😂

  3. Diandl
    29.07.2021

    Die Gäste sind mündig. Wenn ihnen das Hotel nicht behagt, zwingt sie keiner, dort zu bleiben. Jene, die keine Angst vor ihren Mitmenschen haben, sollen dort auch ihren Urlaub verbringen dürfen. Müssen uns die Politiker wirklich vorschreiben, wer wo und wie seinen Urlaub zu verbringen hat?


  4. 29.07.2021

    Die Gehingewaschenen Gäste, was Nützt den eine Maske noch?
    Wenn man mal im WWW recherchiert, dann liest man jede Menge Meldungen, daß trotz Doppelimpfung es keine Gewähr gibt, daß man nicht doch durch Virusvarianten (Delta)daß man Imunisiert sei. Es wird wieder mal in Südtirol mit Doppelmoral operiert, man braucht nur an die Siegesfeiern in Bozen zurückdenken, wo waren da die Behörden?

  5. FranzK
    29.07.2021

    Jaja die Diktatur läst grüßen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite