von hm 19.07.2021 07:03 Uhr

Mord im Seniorenheim von Lana

Auf einer Sitzbank im großen Park des Seniorenheims in Lana soll der Lebensgefährte am Sonntagnachmittag die 78-jährige Lananerin Maria Waschgler mit einem Messerstich in die Brust getötet haben. Der Versuch, das Leben der 78-jährigen Frau zu retten, scheiterte.

(Symbolbild/APA/dpa)

Laut Informationen, die der Tageszeitung Dolomiten vorliegen, soll der 87-jährige Lebensgefährte, der österreichischer Staatsangehöriger ist, die Getötete besucht und mit ihr einen Spaziergang durch den Park gemacht haben, bevor sich beide auf eine Bank gesetzt haben.

Hier soll der 87-Jährige ein Küchenmesser hervorgezogen und der Seniorin in die Brust gerammt haben, berichtete die Tageszeitung am Montag. Das Messer soll der Mann in seiner Hose versteckt auf das Heimgelände geschmuggelt haben.

Beim Eintreffen der Behörden ließ sich der Mann ohne Gegenwehr festnehmen. Über das Tatmotiv ist bislang nichts bekannt. Der Mann hatte laut Angaben eigentlich kein Besuchsrecht, da er nicht die „3G-Regel“ für den Zugang zum Altersheim befolgte.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite