von hm 23.04.2021 19:31 Uhr

Vier EM-Spiele in München bestätigt

Die UEFA hat am Freitag München als Austragungsort der EURO 2020 bestätigt. Mindestens 14.500 Zuschauer sollen die vier vorgesehenen Spiele in der Arena sehen dürfen.

Bislang herrschte gähnende Leere in der Münchner Arena. (APA)

Die drei Gruppenspiele der DFB-Nationalmannschaft und auch das Viertelfinale werden in der Münchner Arena ausgetragen. Das bestätigte die UEFA am Freitagmittag.

Der Deutsche Fußball-Bund teilte am Freitagvormittag mit, dass „die Regierung des Freistaats Bayern ihr Einverständnis mit dem Leitszenario erklärt“ habe. Dies sehe eine „Mindestkapazität von 14.500 Zuschauer“ vor.

Allerdings stehe die Zusage der bayerischen Staatsregierung laut UEFA-Präsident Aleksander Ceferin unter Vorbehalt. Die epidemiologische Situation muss sich für die Austragung jedenfalls bis Juni weiter entschärfen. Falls keine Verbesserung eintritt oder sich die Lage gar verschlimmert, könnte es sein, dass die Staatsregierung die Zusage wieder zurückziehen wird.

Die Stadt München hatte der UEFA drei Szenarien für eine Teilzulassung eingereicht. Das nun von der Regierung des Freistaates genehmigte „Lead-Szenario“ sieht 14.500 Zuschauer in der Arena vor.

In einem eventuellen „Upscale-Szenario“ wären knapp 27.000 Zuschauer zugelassen. Das „Backup-Szenario“ sah vom Geisterspiel bis zu 7.000 Fans im Stadion vor.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite