von ih 12.09.2019 08:35 Uhr

66 neue Qualitätsstandards für Kinder und Jugendliche in Wohngruppen

Am 26. September 2019 findet in Innsbruck eine Fachtagung über „Qualitätsstandards für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe‘“ statt.

APA (dpa/Symbolbild)

In einem Zeitraum von mehr als zwei Jahren entwickelte die FICE Austria gemeinsam mit 19 fachspezifischen Organisationen insgesamt 66 Qualitätsstandards für die bestmögliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen im stationären Bereich.

Tirol ist das erste Bundesland, in dem die auf Wissenschaft und Praxis basierenden Qualitätsstandards einem breiten Fachpublikum vorgestellt werden. Referentinnen und Referenten aus dem Bereich der Behörde, der Wissenschaft, der Volksanwaltschaft sowie weiteren Fachgebieten präsentieren die neuen Q-Standards aus ihrer Sicht und laden zur Auseinandersetzung mit diesen österreichweit vergleichbaren Standards in der stationären Betreuung ein.

Die Kooperationsveranstaltung der IVSWG Tirol (Interessensvertretung Sozialpädagogischer Wohngruppen für Kinder und Jugendliche in Tirol) mit der FICE Austria (Österreichische Sektion der Internationalen Gesellschaft für Erzieherische Hilfen – Fédération Internationale des Communautés Educatives – F.I.C.E.), dem SOS Kinderdorf und der Jugendland Funtasy Akademie wird mit Unterstützung des Landes Tirol organisiert.

Regionaltagung Tirol: „Qualitätsstandards für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe“, 26. September 2019, 10.00 bis 17.00 Uhr, im Bildungszentrum Funtasy, Bernhard-Höfel-Straße 7, Innsbruck.

Tagungsbeitrag 97 Euro pro Person, inklusive Mittagessen, Pausenverpflegung und einer Ausgabe der Qualitätsstandards in Buchform.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite