von ih 25.01.2019 15:16 Uhr

Betrunkener Afrikaner randaliert in Landeshauptstadt

Ein 35-jähriger Mann aus Afrika, der vermutlich äthiopischer Staatsbürger ist, steht unter dringendem Tatverdacht, am Donnerstagmorgen in der Sterzingerstraße in Innsbruck eine Fensterscheibe eingeschlagen zu haben. Laut Polizeiangaben soll der Afrikaner zu dem Zeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. 

APA (Archiv/Hochmuth)

Beamte der Polizei, die die Tat bemerkt hatten, erstatteten Anzeige auf freiem Fuß. Nur wenige Stunden später wurde die Polizei in den Klinikbereich des Innsbrucker Bahnhofes gerufen, da dort ein Mann randalieren solle und die Türe zur Ambulanz eingetreten habe.

Dort trafen die Beamten erneut auf den 35-Jährigen. Der Mann musste sich aufgrund seiner starken Alkoholisierung in medizinische Behandlung begeben. Durch weitere und umfangreiche Ermittlungen und dem Abgleich von Videoaufzeichnungen konnte die Identität des Mannes eindeutig geklärt werden. Dabei konnten ihm Sachbeschädigungen an zumindest 16 Fahrzeugen, die in der Kaiser-Josef-Straße, unmittelbar in Kliniknähe abgestellt waren, nachgewiesen werden

Der Afrikaner wurde sofort nach Verlassen der Klinik festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum gebacht. Am Freitag verhängte die Staatsanwaltschaft über den Mann die Untersuchungshaft und er wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite