von fe 03.08.2018 12:40 Uhr

Trauer um Ferdinand Willeit

Ferdinand Willeit ist unerwartet nach einer Herz-Operation im Krankenhaus von Verona im Alter von 79 Jahren verstorben. Wielleit setzte sich für Südtirols Wirtschaft ein und war unter anderem Parlamentsabgeordneter der Südtiroler Volkspartei.

Symbolbild

Sein beruflicher Lebensweg führte ihn vom Südtiroler Gemeindenverband über die Sanitätseinheit Mitte-Süd bis hin zur Brennerautobahn AG.

„Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden der Trauer vor allem seiner Familie“, sagt SVP-Obmann Philipp Achammer. „Wir werden den Verstorbenen aufgrund seines großen Einsatzes und seiner erfolgreichen politischen Arbeit auf verschiedenen Ebenen dankend in Erinnerung behalten“, sagt Philipp Achammer. Der in Franzensfeste geborene Ferdinand Willeit, der später in Sarntal und Bozen ansässig war, wirkte als SVP-Ortsobmann von Haslach, als SVP-Bezirksobmann von Bozen und auch als SVP-Obmannstellvertreter. Von 1987 bis 1992 setzte sich der ausgebildete Jurist als Kammerabgeordneter im italienischen Parlament für die Belange der Südtirolerinnen und Südtiroler ein.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite