von red 27.05.2017 12:46 Uhr

Kurz wünscht Moslems „gesegneten Ramadan“

Für rund eine Milliarde Moslems beginnt am heutigen Samstag der Fastenmonat Ramadan. Zu diesem Anlass hat ÖVP-Obmann und Außenminister Sebastian Kurz der islamischen Glaubensgemeinschaft eine besondere Botschaft hinterlassen.

Dieser Tweet von Sebastian Kurz sorgt für Diskussionen - Fotomontage: APA/UT24

Der 30-jährige Politstar, der für die ÖVP im Herbst als Spitzenkandidat bei der österreichischen Nationalratswahl ins Rennen gehen wird, sorgt mit einem Tweet für Diskussionen.

Anlässlich des beginnenden islamischen Fastenmonats Ramadan, hat er den zahlreichen Moslems im Land besondere Grüße ausrichten lassen. Auf seiner Twitter-Seite postete er:

Kurz-Fans verärgert

Bei seiner teils konservativen Wählerschaft bekam Kurz allerdings auch heftigen Gegenwind zu spüren. Zahlreiche Kommentare auf seiner Facebook- und Twitter-Seite äußerten ihr Unverständnis über die Grußbotschaft an die islamische Glaubensgemeinschaft.

S.W. schrieb etwa unter das Posting des Außenministers: „Haben Sie den Christen heute auch einen schönen Feiertag gewünscht??? Gelesen gab ich nichts!!! Billige Anbiederung!!!“.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite