von ih 20.01.2017 08:47 Uhr

Mittelitalien: Südtiroler Helfer evakuieren 14 Menschen

Mit Fräsen, Radladern und Schneepflügen sind die Helfer aus Südtirol seit Stunden im Einsatz, um Straßen, Plätze und Hauszugänge von Schneemassen zu befreien.

Foto: Landesfeuerwehrverband Südtirol

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Wildbachverbauung, des Straßendienstes und der Freiwilligen Feuerwehren sind mit den Geräten und Fahrzeugen in die italienischen Ortschaften Ascoli Piceno, Acquasanta Terme, Palmiano, Roccafluvione, Montemonaco und Montefortino in der Provinz Ascoli-Piceno unterwegs.

In der Ortschaft Comunanza wurde ein Platz geräumt, der als Bereitstellungsfläche genutzt wird. In Ascoli-Piceno wurde der Platz vor einer Tankstelle freigefräst, um die Landung eines Hubschraubers zu ermöglichen.

14 Menschen, darunter auch Kinder, die seit drei Tagen in der Ortschaft Arola isoliert waren, konnten evakuiert und mit dem Hubschrauber nach Ascoli-Piceno geflogen werden.

LPA

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite