von fe 21.11.2016 12:49 Uhr

Flüchtlinge zünden Asylheim wegen zu wenig Nutella an

Zwei Flüchtlinge sollen ein Asylheim in Düsseldorf mutwillig in Brand gesteckt haben „Auslöser war ein Streit um das Essen im Ramadan“, sagte Dr. Martina Reinartz, Sprecherin des Landgerichts Düsseldorf zur Bild-Zeitung.

APA (Archiv/dpa)

Beim Brand in der alten Messehalle, die als Asylheim genutzt wurde, sind im Juni dieses Jahres 26 Menschen verletzt worden. Die Halle brannte nieder, der Sachschaden beläuft sich auf rund zehn Millionen Euro.

Auslöser soll Bild zufolge „zu wenig Nutella“ am Essensbuffet gewesen sein.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Adel D. wegen schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt, sowie Mohammed B. wegen Beihilfe zu beidem.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Brennessel
    21.11.2016

    Ich plädiere für UNSCHULDIG, die Fachkräfte müssen von jeder Schuld frei gesprochen werden.
    Ich verurteile somit alle Grünen, Schleuser und Nutella Lieferanten zur sofortigen Begleichung des entstandenen Sachschadens in der Höhe von ZEHN Millionen Euro.
    Den Fachkräften wird auf Kosten der Grünen und Menschenhändlern ein Ticket und eine Portion Nutella für die sofortige nach Hause Fahrt bezahlt.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite