von ih 23.10.2016 00:14 Uhr

Katalonien pfeift auf faschistische Relikte – VIDEO

In Katalonien wurden jüngst die letzten Überbleibsel aus der Zeit der Franco-Diktatur entfernt. Dabei zeigten die Katalanen einmal mehr, ihre Abneigung gegenüber dem sogenannten „Franquismus“.

Foto: Facebook/324

Es sind Bilder, die gerade für viele Gegner der in Südtirol noch bestehenden faschistischen Relikte Wasser auf die Mühlen sind.

Katalanische Unabhängigkeitsbefürworter beschmeißen die letzten noch existierenden Relikte aus der spanischen Franco-Diktatur mit Farbbeuteln, beschmieren sie mit Graffitis, oder setzten einer Franco-Statue eine Schweinemaske auf, bevor diese dann letztendlich abgetragen und entfernt werden.

Zimmerhofer (STF): „Katalonien entfernt Relikte – Was passiert bei uns?“

Der Landtagsabgeordnete Bernhard Zimmerhofer (Süd-Tiroler Freiheit) hat die Vorfälle in Katalonien ebenfalls genau beobachtet und erkennt einige Parallelen zu Südtirols Aufarbeitung der Geschichte. Er schreibt dazu in einem Facebook-Posting:

In Katalonien werden Relikte aus der Franco Diktatur unehrenhaft entfernt! Was passiert bei uns? Hier werden Monumente aus der Faschistenzeit mit Steuergeldern renoviert (über 2 Mio. € für das Siegesdenkmal)! Das Kulturverbrechen mit den erfundenen Orts- und Flurnamen geht unterdessen munter weiter!

Sehen Sie hier, wie Katalonien sich von den Franco-Relikten „verabschiedet“:

L'accidentada estada de Franco al Born

Al terra, pintada, amb una porta al damunt i la bandera multicolor penjada és com ha acabat l'estada de Franco al Born. I què n'ha dit l'ajuntament? http://bit.ly/2dsYQNj

Posted by 324 on Freitag, 21. Oktober 2016

 

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite