von fe 02.02.2016 09:09 Uhr

Empörung über “Kinderfickergekritzle”

Ein unbekannter Schmierfink bekritzelt ein Wahlplakat der FPÖ und sorgt damit für Empörung. Schmierereien auf Plakaten kommen öfters vor, dieser Spruch schlägt dem Fass aber den Boden aus. 
Das Wahlplakat wurde mit dem Spruch"Kinder sind zum Ficken da" beschmiert - Bild: Facebook

In Rum wurde von Sonntag auf Montag ein Wahlplakat der FPÖ mit den Worten „Kinder sind zum Ficken da“ besudelt. Die Politiker der FPÖ verurteilen die Tat und die abscheuliche Aussage.

„Unsere Gegner schrecken nicht einmal davor zurück, unsere FPÖ-Plakate mit solch abscheulichen Sprüchen zu beschmieren“, sagt die FPÖ Rum. Anzeige habe man bereits erstattet.

„Einfach nur widerlich“

Auch der Landesparteiobmann Markus Abwerzger bezieht Stellung: „Ich bin ja wirklich schon einiges von unseren politischen Gegnern gewöhnt, aber das geht jetzt wirklich zu weit. Das ist einfach nur widerlich.“

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite