von rem 30.12.2014 08:43 Uhr

Bist du da? – Mit und ohne Handy

Der Vater, der sein Kind nicht beachtet. Der Mann, der lieber ins Handy starrt, um auf Facebook runter zu scrollen, als seine Frau in den Arm zu nehmen. Oder die Freunde, die sich nicht über den Erfolg der Freundin freuen können, weil sie alle ins Handy blicken.
Mit oder ohne Handy?

Vergessen, zu bewundern

Dieses Video zeigt auf eindrucksvolle Weise, was wir alles versäumen, wenn wir immer nur am Handy hängen. In Wirklichkeit sind wir nicht hier. Eigentlich geboren, um zu leben, zu freuen, zu lachen, haben viele vergessen, was es heißt zu bewundern und zu staunen. Bei jedem großen Ereignis ist das Selfie, ein Foto, ein Video wichtiger, als den Moment der Freude direkt selbst zu erleben.

Computer und Handy

Schon STS hat vor über 15 Jahren im Lied „Wohin die Reise“ vorausschauend gesungen: „Der Papa hat keinen Bock, dass er mit ihnen redet. Er hängt die halbe Nacht am PC in Internet“. Das Handy hat den Computer oft ausgetauscht. Kindern, denen keine Acht geschenkt wird, die Lieben, die nicht mehr gesehen werden.

Handy beiseite legen

Es geht aber auch anders. Legt das Handy beiseite, nutzt es, wenn ihr es wirklich braucht. Das Leben, unsere Familie, Freunde, unsere Heimat, alle Momente sind so schön. Genießt jeden Augenblick. Nun seht euch aber das Video an, bis zum Schluss und fragt euch: Bin ich da?

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite