• Nordtirol
  • Wirtschaft
  • Versicherungsmakler unterstützen Kinderdorf in Imst

    Die Tiroler Versicherungsmakler haben die Hauspatenschaft für das Haus Emil Lang im SOS-Kinderdorf in Imst erneut übernommen.

    Die Fachgruppe der Versicherungsmakler der Tiroler Wirtschaftskammer hat die Hauspatenschaft für das Haus Emil Lang im SOS-Kinderdorf in Imst übernommen. - Foto: SOS-Kinderdorf

    Der Obmann der Tiroler Versicherungsmakler, Thomas Tiefenbrunner, zeigte sich über die neuerliche Kooperation sichtlich erfreut: „Es ist uns ein wesentliches Anliegen, dem SOS- Kinderdorf lmst finanziellen Rückhalt zu geben. So wird Kindern und Jugendlichen aus einem sozial schwächeren Umfeld eine Perspektive geboten.“

    Manuela Mader vom SOS-Kinderdorf betont die Wichtigkeit dieser Unterstützung: „Die Zusammenarbeit mit den Tiroler Versicherungsmaklern zeigt nachhaltig Wirkung. Die Hauspatenschaft ermöglicht es dem SOS-Kinderdorf Kindern hochwertige Schulmaterialien, Kleidung und andere grundlegendne Dinge zur Verfügung zu stellen.“

    Über 40 Kinder in Wohngruppen

    Zurzeit werden vier Familien im Zuge des Eltern- Kind-Wohnens unterstützt. ln rund sieben Kinderwohngruppen leben aktuell über 40 Kinder, die in regelmäßigen Abständen Kontakt zu ihren Eltern haben und neben familienähnlicher Betreuung von Sozialpädagogen begleitet werden. Förderungen jeglicher Art werden von der nicht staatlichen Organisation konstant benötigt.

    „Jede noch so kleine Spende kann helfen und sichert, dass wir unsere Tätigkeit in so hohem Ausmaß weiterführen können“, bestätigt Manuela Mader. Einladungen von Seiten verschiedener Betriebe sind immer willkommen. “Durch Schnuppertage erhalten Jugendliche wertvolle Einblicke in die Abläufe von Unternehmen. So können sie sich früh genug mit ihrer Berufswahl befassen.“

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!