• Nordtirol
  • Stadelbrand: Zwei Tiere verendet

    Am späten Donnerstagabend ist in Wattens aus bisher unbekannter Ursache ein Stadel in Brand geraten. Das Übergreifen der Flammen auf einen nahegelegenen Wald konnte verhindert werden.

    Symbolbild: Pixabay

    Der Brand ist gegen 23:20 Uhr in einem Stadel, der als Stall dient ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden.

    Personen wurden bei dem Brand und den Löscharbeiten keine verletzt. Zwei im Stall untergebrachte Pferde konnten jedoch nicht mehr gerettet werden.

    Während des Löscheinsatzes war die Wattentalstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Am Einsatz waren die Feuerwehren aus Wattens, Wattenberg und Volders mit insgesamt 50 Wehrmännern und vier Tanklöschfahrzeugen beteiligt.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!