• Nordtirol
  • Großbrand: Einfamilienhaus in Flammen

    In der Nacht auf Freitag ist in Obsteig ein Einfamilienhaus aus bislang ungeklärer Ursache in Brand geraten. Laut Polizeiangaben hat sich die Hausbesitzerin alleine im Haus aufgehalten und bereits geschlafen, als sie plötzlich das Feuer bemerkte.

    • Foto: Freiwillige Feuerwehr Obsteig
    • Foto: Freiwillige Feuerwehr Obsteig

    Die Hausbesitzerin wurde am Freitagvormittag gegen 02.15 Uhr durch plötzliche Geräusche aus dem Schlaf gerisen. Darauf bemerkte die Frau, dass ihr Wohnzimmer voller Rauch war und der Dachstuhl lichterloh brannte.

    Die 68-jährige Frau verließ umgehend ihr Wohnhaus und verständigte ihren Bruder, welcher in der Nachbarschaft wohnt. Darauf wurde umgehend ein Notruf abgesetzt. Die Feuerwehren aus Obsteig, Mieming, Silz und Imst rückten mit einem Großaufgebot von 66 Wehrmänner und 11 Fahrzeugen an, um gegen den Brand anzukämpfen.

    Die Löscharbeiten dauerten einige Stunden an und das Wohnhaus wurde durch den Brand schwer beschädigt. Ersten Informationen zufolge gab es keine Verletzten. Im Einsatz stand auch das Rote Kreuz und die Polizei.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!